Zwei neue Schockanrufe

Frankenberg. Zwei neue "Schockanrufe" wurden der Polizei in Frankenberg am Samstagvormittag gemeldet. Beide Anrufe führten jedoch nicht zum

Frankenberg. Zwei neue "Schockanrufe" wurden der Polizei in Frankenberg am Samstagvormittag gemeldet. Beide Anrufe führten jedoch nicht zum Erfolg. In einem Fall gab der perfekt russisch sprechende Anrufer an, dass ein Familienangehöriger einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun im Krankenhaus liege. Zur Abwendung einer Gefängnisstrafe sei nun eine hohe Geldsumme erforderlich. In dem zweiten Fall meldete sich ein perfekt russisch sprechender Mann mit weinerlicher Stimme, dass er im Krankenhaus liege und dringend Geld benötige. In beiden Fällen reagierten die Angerufenen richtig. Sie notierten sich die angezeigte Rufnummer und beendeten das Gespräch. Die Spur führt wie in fast allen Fällen nach Litauen.

Mehr zum Thema SCHOCKANRUFE...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gefährliche Coronaviren: Ministerium in Hessen weitet Sicherheitsvorkehrungen aus

Nachdem erste Coronavirus-Fälle in Europa nachgewiesen wurden, hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration seine Sicherheitsvorkehrungen ausgeweitet.
Gefährliche Coronaviren: Ministerium in Hessen weitet Sicherheitsvorkehrungen aus

Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Auf einem Parkplatz in der Frankenberger Straße in Bad Wildungen fackelt ein Dieb nicht lange und schlägt die Seitenscheibe ein. Dann stiehlt er das fest eingebaute …
Gezielt gestohlen? Dieb holt sich fest eingebautes Navi aus einem Audi

Vasbeck wird ganz jeck

Am 1. und 2. Februar wird unter dem Motto „Ob Köln oder Mainz, in Vasbeck ist der TSV die Nummer eins“ wieder Karneval in Vasbeck gefeiert.
Vasbeck wird ganz jeck

Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

Zum vierten Mal findet am Dienstag, 28. Januar, in der Wandelhalle Bad Wildungen ein „Info-Tag der Ausbildung“ statt.
Bad Wildungen lädt zum Info-Tag der Ausbildung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.