Zwei Verkehrsunfälle mit Todesfolge bei Vöhl

Am Samstag kam es erst zu einem Motorradunfall bei Vöhl-Niederorke, später ereignete sich auf der B252 ein weiterer Unfall in der "Hessensteinkurve". Beide Unfälle endeten mit Todesfolge.

Vöhl - Am 8. August um 13.35 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3084 zwischen Vöhl-Niederorke und Lichtenfels-Sachsenberg. Ein Motorrad mit Beiwagen, gefahren von einem 65 Jahre alten Mann aus Kamp-Lintfort (NRW) ohne Beifahrer, kam aus ungeklärter Ursache im Bereich Niederorke in einer langgezogenen Rechtskurve mit Gefälle nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Schutzplanke. Hierbei zog sich der Fahrer tödliche Verletzungen zu. Notärztliche Reanimationsmaßnahmen schlugen fehl. Der Gesamtschaden wird von den aufnehmenden Beamten der Polizeistation Frankenberg auf 2.500 Euro geschätzt. Die L 3084 blieb bis 16.50 Uhr gesperrt.

Ein weiterer Verkehrsunfall wurde der Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg am 8. August um 23.30 Uhr gemeldet. Auf der Bundesstraße 252 zwischen Vöhl-Ederbringhausen und Frankenberg-Viermünden, im Bereich des Abzweiges Burg Hessenstein, war ein Pkw Hyundai i20 von der Fahrbahn abgekommen und verunfallt. Nach ersten Ermittlungen der Beamten der Polizeistation Frankenberg war das Fahrzeug vermutlich in Richtung Frankenberg unterwegs und kam nach einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Es wird angenommen, dass der Pkw gegen einen Baum stieß.

Bei den Insassen soll es sich um ein Ehepaar aus Schöffengrund (Lahn-Dill-Kreis) handeln. Die 56 Jahre alte Beifahrerin verstarb noch an der Unfallstelle, der 63 Jahre alte Fahrer war eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr befreit werden. Durch den eingesetzten Notarzt erfolgte eine Reanimation, im Anschluss wurde er mit schweren Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Ein Sachverständiger ist mit der Erstellung eines Unfallgutachtens beauftragt.

Neben NAW und RTW waren die Freiwilligen Feuerwehren aus den Gemeinden Vöhl, Frankenau und Altenlotheim mit Ortsteilen eingesetzt. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Sperrung der B 252 in diesem Bereich dauerte bis 3 Uhr.

Die Polizei Frankenberg bittet Personen, die Zeuge des Geschehens waren oder denen ein weißer Hyundai i20 mit der Ortskennziffer LDK in dem genannten Zeitraum aufgefallen ist, unter der Rufnummer 06541/72030 mit der Polizeistation Frankenberg Kontakt aufzunehmen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Für hervorragendes Engagement in der Ausbildung zeichnet die Agentur für Arbeit Korbach das Landhaus Bärenmühle in Frankenau aus. Das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“ …
Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Der knapp 30 km lange Eder-Zufluss Nuhne erfährt in den kommenden Monaten eine naturnahe Umgestaltung von Bromskirchen über Frankenberg bis Lichtenfels.
Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße K 4 nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen in mehreren Abschnitten.
Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

In der Akademie für Bildung am Krankenhaus Bad Arolsen haben neun Frauen im Alter von 20 bis 54 Jahren das staatliche Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege …
Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.