52-jähriger Lichtenauer verunglückt - zwei Kinder saßen mit im Auto

+

Besse/Hessisch Lichtenau. Ein 52-jähriger Lichtenauer verunglückte mit seinem Pkw in dem auch noch ein 6 und 3-jähriges Kind saßen.

Ein 52-jähriger Mann aus Hessisch-Lichtenau war am Donnerstag gegen 15 Uhr mit seinem PKW, Dacia Sandero, auf der Landesstraße von Metze in Richtung Besse unterwegs.

In einer Rechtskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. Der zunächst bewußtlose Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit einer Rettungsschere geborgen werden. Er wurde stationär im Klinikum Kassel aufgenommen.

Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von ca. 6.000EUR. Die Landesstraße musste bis gegen 16.00 Uhr gesperrt werden. Zur Unfallursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die ebenfalls im Fahrzeug auf der Rückbank mitfahrenden Kinder des Mannes (6 Jahre und fast 3 Jahre alt) konnten aus ihren Kindersitzen unverletzt gerettet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege
Markt Spiegel

Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege

Es bleibt dabei, am Sonntag haben viele Geschäfte in Eschwege geöffnet.
Falschmeldung des HR-Radios: Es bleibt beim verkaufsoffenen Sonntag in Eschwege
„Wartet nicht auf die Zukunft“
Werra-Meißner-Kreis

„Wartet nicht auf die Zukunft“

Eschwege. 76 Schüler verlassen das BG mit dem Abitur
„Wartet nicht auf die Zukunft“
Witzenhausen: Mehrere Schafe von Weide gestohlen
Markt Spiegel

Witzenhausen: Mehrere Schafe von Weide gestohlen

Schäfer Michael Wolf aus Witzenhausen gingen mehrere Tiere verloren – er glaubt, dass die Schafe gestohlen wurden.
Witzenhausen: Mehrere Schafe von Weide gestohlen

POL-ESW: PD Werra-Meißner, Pressebericht 21.12.2011

Polizei Eschwege Eschwege (ots) - Polizei Eschwege Verkehrsunfälle Bereits am 19.12.2011, gg. 16:00 Uhr, ereignete sich auf der L3239 eine Unfallfluc
POL-ESW: PD Werra-Meißner, Pressebericht 21.12.2011

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.