Abschlussmeldung: Fliegerbombe in Kassel wurde um 21.25 Uhr erfolgreich entschärft

+

POL-KS: Kassel: Abschlussmeldung zum Bombenfund auf Gelände des neuen Auebades; Fliegerbombe wurde um 21:25 Uhr erfolgreich entschärftDie auf dem we

POL-KS: Kassel: Abschlussmeldung zum Bombenfund auf Gelände des neuen Auebades; Fliegerbombe wurde um 21:25 Uhr erfolgreich entschärft

Die auf dem weitläufigen Gelände des neuen Auebades an der Fulda heute Nachmittag gegen 13:35 Uhr in etwa 1,70m Tiefe aufgefundene amerikanische Fliegerbombe wurde erfolgreich entschärft. Um 21:25 Uhr meldeten die Experten um Dieter Schwetzler vom Kampfmittelräumdienst beim RP Darmstadt und Dieter Brunner von der Firma Tauber Vollzug. Beide Zünder der 125 Kilogramm schweren Bombe waren mittels sogenannter Raketenklemmen erfolgreich unschädlich gemacht worden. Die Raketenklemmen werden auf die Zünder montiert und dann mittels Fernzündung von den Kampfmittelexperten gezündet.

Viele Ausflügler in Aue und BuGa unterwegs

Die Räumung von weiten Teile der Aue und des auf der anderen Seite der Fulda liegenden BuGa-Geländes gestaltete sich für die Einsatzkräfte von Polizei, Berufsfeuerwehr Kassel und verschiedener freiwiligen Feuerwehren aus Kassel sehr aufwendig und zeitraubend.

Insgesamt waren über 60 Polizeibeamte und rund 130 Feuerwehrleute nahezu sieben Stunden im Einsatz. Nach Polizeischätzung hielten sich zum Zeitpunkt der beginnenden Räumungsmaßnahme rund 800 bis 1.000 Menschen in dem Gebiet auf. Der gesamte Auedann war zwischen Orangerie und Damaschkebrücke für den Fahrzeug und Personenverkehr bereits am Nachmittag gesperrt worden. Alle Boots- und Gasthäuser entlang der Fulda sowie die Aue bis zum Küchengraben und das BuGa-Gelände bis zum Waldauer Weg mussten geräumt werden.

Heißluftballon über gesperrtem Gebiet

Als die Entschärfer um kurz vor 21 Uhr eigentlich beginnen wollten, tauchte plötzlich noch ein Heißluftballon über dem gesperrten Areal auf. Als dieser abgdreht war, vergewisserte sich noch eine Besatzung der Polizeihubschrauberstaffel aus der Luft, dass die komplette Fläche nun frei von Personen war. Um 21:15 Uhr begannen die Entschärfer mit ihren letzten Vorbereitungsarbeiten an dem Sprengkörper, die bereits zehn Minuten später erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Die Bombe wurde anschließend mit einem Bagger aus der Grube gehoben und zum Abtransport auf einem Lkw verladen. Der Bombenkörper ansich, der ohne Zünder nicht mehr detonationsfähig war, wird im Laufe der Nacht zur endgültigen Vernichtung auf ein Gelände des Kampfmittelräumdienstes in Mittelhessen gebracht.

POL-KS: Kassel: Bombenfund auf Baustellengelände des neuen Auebades; Auedamm gesperrt; Räumung im Radius von 700 Metern erforderlich

Kassel (ots) - Nach dem Fund einer vermutlich 125 Kilogramm schweren amerikanischen Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg auf dem Gelände des neuen Auebades in Kassel muss zur Entschärfung des Sprengkörpers eine Räumung im Radius von ca. 700 Metern um die Fundstelle erfolgen. Die Bombe wurde heute Nachmittag gegen 13.35 Uhr in einer Tiefe von etwa 170 Zentimetern entdeckt.

Die Arbeiten auf der Baustelle wurden daraufhin sofort eingestellt. Der verständigte Kampfmittelräumdienst legte nach Inaugenscheinnahme der Bombe den erforderlichen Absperrradius für die spätere Entschärfung fest. Die Bombe verfügt nach ersten Erkenntnissen über einen Kopf- und Bodenzünder und soll unter Einsatz einer sogenannten Raketenklemme entschärft werden.

Die Kasseler Polizei hat den Auedamm zwischen der Damaschkestraße und der Du-Ry-Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt und wird gegen 17 Uhr mit der Räumung der Lokale am Auedamm beginnen. Der zu räumende Bereich wird im Westen vom Küchengraben in der Aue begrenzt.

Die Absperrlinie im nördlichen Bereich liegt in Höhe der Orangerie bis hinüber zum Waldauer Fußweg und den Waldauer Wiesen mit dem BuGa-Gelände. Von der Bombe geht zur Zeit keine Gefahr aus. Der Fundort ist gesichert. Sobald der von den Bombenentschärfern des Kampfmittelräumdienstes festgelegte Radius von Personen geräumt ist, soll mit der Entschärfung begonnen werden. Damit wird nicht vor 20 Uhr gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Traumnote für Nathalie und Florian
Werra-Meißner-Kreis

Traumnote für Nathalie und Florian

Eschwege. 142 Abiturientinnen und Abiturienten aus dem ganzen Werra-Meißner-Kreis erhielten am 7. Juni ihre Abschlusszeugnisse aus den Händen ihrer
Traumnote für Nathalie und Florian
Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen
Markt Spiegel

Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen

Mit einer zusätzlichen Infotafel wollen Teilnehmer des Seminars zur Geschichte der Deutschen Kolonialschule Witzenhausen auf die umstrittenen Lehren des Gründers der …
Neue Infotafel soll auf Vergangenheit des Kolonialschul-Gründers Fabarius hinweisen
Im Eiltempo zum Traumjob
Sontraer Stadtkurier

Im Eiltempo zum Traumjob

Nils Knierim gehört zu den jüngsten Führungskräften der AWO Nordhessen
Im Eiltempo zum Traumjob

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.