Aktuelle Meldung der Polizei: Befürchtetes Verkehrschaos im Kreis blieb aus

+

Hier die Polizeimeldung (Eingang in der Redaktion, Freitag, 17.17 Uhr)Das erwartete hohe Verkehrsaufkommen im Werra-Meißner-Kreis durch die Sperrung

Hier die Polizeimeldung (Eingang in der Redaktion, Freitag, 17.17 Uhr)

Das erwartete hohe Verkehrsaufkommen im Werra-Meißner-Kreis durch die Sperrung der BAB 38 blieb bislang aus.

Im Rahmen des Besuches von Papst Benedikt XVI im benachbarten Eichsfeldkreis wurden neben der Sperrung der Autobahn auch viele Straßen auf thüringischem Gebiet gesperrt.

Die Beamten der Polizeidirektion Werra-Meißner waren daher seit Beginn der Sperrung um Mitternacht auf den Bundesstraßen im Kreisgebiet im Einsatz, um die Verkehrslage zunächst aufzuklären.

Insbesondere am Kreisel der Anschlussstelle Friedland waren seit Mitternacht Polizeibeamte mit der Kontrolle der abfahrenden Fahrzeuge beschäftigt. Dabei wurde auch der Schwerverkehr hinsichtlich des Durchfahrtsverbots kontrolliert, wobei mehrere Verstöße festgestellt wurden. Diese wurden polizeilich geahndet, teilweise die Weiterfahrt untersagt.

Im Laufe des heutigen Tages kam es bisher im Werra-Meißner-Kreis zu keinen nennenswerten Behinderungen. Die erwartete Zunahme durch den "Berufs- und Pilgerverkehr" blieb im Großen und Ganzen aus, so dass davon auszugehen ist, dass die empfohlenen Umleitungsstrecken und auch die gute Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit den Medien von den Verkehrsteilnehmer angenommen und auch umgesetzt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

In den Gemeinden Hessisch Lichtenau und Sontra kommt es ab Dienstag zu Vollsperrungen
Zwei Vollsperrungen im Werra-Meißner-Kreis ab Dienstag

Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

Die ersten Wände stehen, das Dach soll im August folgen: Der Kita-Neubau am Bahnhof ist im vollen Gange.
Bau geht gut voran: Kita-Neubau in Eschwege nimmt Gestalt an

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.