Alles ist gut, liebe Flair-Freunde

Auf ein paar Worte...von LARS WINTERWenn die Telefone in der Redaktion nicht mehr still stehen, muss irgendetwas passiert sein. Und dieses Mal riefen

Auf ein paar Worte...von LARS WINTER

Wenn die Telefone in der Redaktion nicht mehr still stehen, muss irgendetwas passiert sein. Und dieses Mal riefen sie alle aus demselben Grund an. Ihre Stimmen waren voller Wut und Enttuschung...

Alle Anrufer eint einmal im Jahr dasselbe: Der Weinstand auf dem Open Flair. Menschen, die sich das ganze Jahr auf ihre Becher mit dem fruchtigen Nass freuen. Die drei Tage einen Bewegungsradius von keinen zehn Metern haben. Open Flair-Fans der ersten Stunde, die Jahr fr Jahr bei Wind und Wetter ihren Mann und ihre Frau stehen. Die ihr Geld dort lassen und davon nicht wenig.

Und das soll Gerchten nach jetzt alles vorbei sein?! Nein!!! Denn es wird, wie der MARKTSPIEGEL aus absolut zuverlssiger Quelle gestern erfuhr, auch in diesem Jahr wieder den Stand mit langer Tradition geben.

Das Herzstck bleibt also wie immer auch mit Weinschorle im Sortiment.

Dort unter den Bumen, wo seit Jahren der Pulsschlag dieses auergewhnlichen Festivals zu spren ist. Wo sich alles trifft, wo Kult gelebt und Feiern zelebriert wird. Wo der Unterschied zuhause ist zwischen dem Open Flair und irgendeinem Open Air.

Liebe Anrufer, Festivalfreunde, Weinliebhaber, Freunde und Bekannte: Ihr knnt alle beruhigt sein. Noch wird zwar verhandelt zwischen dem Flair-Caterer und dem Weinstand-Betreiber, aber es wird eine Einigung geben. Nichts wird bekanntlich so hei gegessen, wie es gekocht wird. Auch im Weinstand-Skandal nicht, wie es einer meiner Anrufer bezeichnete. Hier hat sich ein Gercht, zugegeben ein schlimmes Gercht fr ganz viele Flair-Fans, verselbstndigt und ist in Windeseile durch den ganzen Werra-Meiner-Kreis gesaust.

Klappern gehrt zum Geschft auch bei Caterern und Standbetreibern. Und dass keiner von denen immer mehr oder zuviel zahlen will, ist nachvollziehbar. Nachvollziehbar ist aber auch, dass bei diesen namenhaften Bands das Open Flair nicht billiger wird also kommen natrlich auch auf die Standbetreiber hhere Kosten zu.

Um deren finanzielles berleben brauchen wir uns aber alle keine Sorgen machen.

Ich habe jedenfalls den Mund nicht mehr zubekommen, als ich die wahre Standgebhr erfahren und danach die Summe gehrt habe, die nach drei Tagen Open Flair in der Kasse lag...

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Eine Scheibe der Zoohandlung in der Forstgasse wurde gestern Nacht eingeschlagen, der Stein zerstörte auch ein Aquarium.
Sachbeschädigung in Eschweger Zoohandlung endet für Fische tödlich

Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Hessisch Lichtenau bekommt einen größeren Regelkindergarten und einen Waldkindergarten
Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Vorsicht, bissig! Bürgerversammlung in Hessisch Lichtenau

Bürgerversammlung verschafft dem Ärger der Bürger von hessisch Lichtenau Luft
Vorsicht, bissig! Bürgerversammlung in Hessisch Lichtenau

Mavoka Kimbata ist neuer Chefarzt an der Orthopädischen Klinik

In Hessisch Lichtenau freut man sich darüber, dass Mavoka Kimbata neuer Chefarzt der Anästhesie ist
Mavoka Kimbata ist neuer Chefarzt an der Orthopädischen Klinik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.