Arbeitslosigkeit steigt trotz Ende der Ferien an

Eschwege. Die Zahl der Arbeitslosen ist mit dem Ende der Sommerferien nochmals leicht angestiegen. Insgesamt waren im August 1855 Menschen im Altkreis

Eschwege. Die Zahl der Arbeitslosen ist mit dem Ende der Sommerferien nochmals leicht angestiegen. Insgesamt waren im August 1855 Menschen im Altkreis Eschwege arbeitslos gemeldet. Das waren 27 Arbeitslose mehr als im Juli und 123 Menschen mehr als noch vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,6 Prozent. "Der durch quartalsbedingte Kündigungen und das Schuljahres- und Ausbildungsende hervorgerufene Anstieg im Vormonat konnte leider noch nicht ganz ausgeglichen werden. Die Entwicklung ist im Vergleich zum Vorjahr eine leichte Eintrübung am Markt. Die Nachfrage nach Arbeitskräften auf dem Arbeitsmarkt schwächt sich ab", kommentiert Uwe Kümmel, Leiter der Agentur für Arbeit Eschwege, die aktuellen Zahlen. Auch die Entwicklung bei den Jüngeren unter 25 Jahren bleibe hinter den Erwartungen zurück.

Geringer Rückgang bei den Jüngeren

Die Zahl der arbeitslosen Jüngeren unter 25 Jahren ist im vergangenen Monat nur leicht um 10 Personen gesunken. Insgesamt waren im August 257 unter 25-Jährige in der Region arbeitslos gemeldet. Das waren 35 Personen mehr als im August 2011. "Der August war in diesem Jahr noch überwiegend durch die Ferienzeit geprägt. Erfahrungsgemäß wird es bis zum Oktober zu einem weiteren Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit kommen, da viele der jungen Bewerberinnen und Bewerber einen Fachschul- oder Studienplatz anstreben", so der Geschäftsstellenleiter.

Seit Oktober 2011 haben sich bei der Agentur für Arbeit Eschwege und dem Jobcenter Werra-Meißner im Altkreis Eschwege 431 Ausbildungssuchende gemeldet. Im gleichen Zeitraum meldeten Betriebe 394 Ausbildungsstellen. Aktuell stehen 42 unbesetzte Ausbildungsstellen 41 noch unversorgten Bewerbern gegenüber. "Wir hoffen, dass wir durch unsere Initiativen, auch in dankenswerter Zusammenarbeit mit der Werra Rundschau, einige der zum jetzigen Zeitpunkt noch unversorgten Bewerber mit den noch unbesetzten Ausbildungsstellen zusammenbringen können. Eine abschließende Aussage zur Lage auf dem Ausbildungsmarkt kann allerdings erst mit dem Abschluss des Beratungsjahres Ende September getroffen werden", erklärt Kümmel. Interessenten können sich gerne in der Agentur melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Kassel

Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen

Um 4.47 Uhr: Aufmerksamer Pkw-Fahrer sichert schlafenden 21-Jährigen auf Landstraße L 3148
Wabern: Nach Kirmes auf Landstraße eingeschlafen
Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm
Alsfeld

Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm

Von der Baustelle eines Einfamilienhauses entwendeten unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Donnerstag, 15 Uhr, in der Straße "Auf den Sandäckern" einen …
Pkw-Anhänger entwendet in Homberg/Ohm
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.