Auflieger brannten lichterloh!

+

Sontra. Gasflaschen konnten vor der Detonation geborgen werden.

Sontra. In den frühen Morgenstunden bemerkte ein Anwohner des Rechtebachsgraben in Sontra das Feuer auf dem benachbarten Grundstück und alamierte die Feuerwehr. Zwei Auflieger hatten Feuer gefangen. Laut Angaben der Feuerwehr begab sich der Nachbar sofort an den Ort des Geschehens und zog einen Wohnwagen von der Feuerstelle weg, damit dieser unbeschadet blieb.

Die eintreffende Feuerwehr brachte das Feuer unter Kontrolle. Sechs Gasflaschen konnten geborgen werden, bevor sie detonierten. Die Auflieger, welche mit Möbel und Stoffballen beladen waren, brannten völlig aus. Einsatzleiter Ralph Beck erklärt: "Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Wir warten derzeit auf das Eintreffen der Kripo aus Eschwege zur Brandermittlung. Auf dem Grundstück hier gab es in der Vergangenheit bereits drei Brände und weitere Vorkommnisse."

Auch ein direkt neben den Aufliegern geparkter Mercedes konnte durch das Eingreifen der Feuerwehr gerettet werden und kam nicht zu Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Alte jüdische Schriften und Gegenstände in Abterode entdeckt

Beim Aufräumen der ehemaligen Synagoge in Abterode wurde alte jüdische Schriften und Buchfragmente gefunden. Nun hat sie ein Wissenschaftler aus Mainz identifiziert.
Alte jüdische Schriften und Gegenstände in Abterode entdeckt

Als Chefarzt zurückgekehrt

Witzenhausen. Das neue Klinikum Werra-Meißner,Standort Witzenhausen, ehemals Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen – oder schlicht, wie Bürgerm
Als Chefarzt zurückgekehrt

Mit Pferden auf Trab gebracht

Lichtenau e.V. erhält Spende für Therapie mit Pferden
Mit Pferden auf Trab gebracht

Altstadtfest Hessisch Lichtenau: Mit dem Fassbieranstich ging es los

Der Auftakt des Altstadtfestes in Hessisch Lichtenau mit Freibier und ohne Regen
Altstadtfest Hessisch Lichtenau: Mit dem Fassbieranstich ging es los

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.