,Aus der Traube in die Tonne’

Ulfen. Vor Kurzem veranstaltete der MGV 1870 Ulfen aus Anlass seines 140-jhrigen Bestehens einen groen Liederabend in der Sport- und Kult

Ulfen. Vor Kurzem veranstaltete der MGV 1870 Ulfen aus Anlass seines 140-jhrigen Bestehens einen groen Liederabend in der Sport- und Kulturhalle in Ulfen. Hierzu hatten sich die Ulfener Snger und der Vorstand des Vereins zahlreiche Chre eingeladen. Der Einladung waren auch zahlreiche Ehrengste gefolgt. So konnte der 1. Vorsitzende des MGV Ulfen, Hermann Bodenstein, aus Sontra den Stadtverordnetenvorsteher Heinz Gebhardt und den Brgermeister Karl-Heinz Schfer begren, die auch Gruworte bermittelten. Dabei bezeichnete Heinz Gebhardt Ulfen als das musikalischste Dorf im Werra-Meiner-Kreis.

Fehlen durfte an diesem Abend auch nicht der 1. Vorsitzende des Sngerbezirks Tannenberg, Thorsten Hilmes. Die Moderation des Abends lag in den Hnden von Pfarrerin Andrea Fugmann-Szugfill, die humorvoll durch das Programm fhrte. Nach den ersten Liedvortrgen wurden dann durch den 1. Vorsitzende des MGV Ulfen. Hermann Bodenstein sowie von den Herren Berge und Hilmes verdiente aktive Snger beziehungsweise passionierte Mitglieder mit Urkunden ausgezeichnet, wie Willi Ebeling, Karl Fernau,sowie Jochen Siebert, Hermann Bodenstein und Kassenwart Willi Eckhardt.

Noch einmal gab es dann kurze Gruworte von Vertretern der rtlichen Vereine, die dem MGV herzlich gratulierten und Geschenke bergaben. Hhepunkt des Abends war dann der Auftritt der Vereine Ulfen, Laucha und Oberstetten mit dem Lied Aus der Traube in die Tonne unter der Leitung des ehemnaligen Ulfners Helmut Mller aus Niederstetten. Michael Rimbach, der den MGV Ulfen nur vorbergehend bernommen hatte, zeigte dann einmal mehr das er was von Musik versteht. Unter seiner Leitung boten der Frauenchor und der MGV Ulfen sowie die Blaskapelle Ulfener Jungs den Satz Teure Heimat von G. Verdi vor, der reichlich mit Applaus bedacht wurde.

Alle anwesende Gste und Snger sangen zum Abschluss des Abends dann das Lied Hessenland du bist mein Heimatland. Gste und Snger waren sich beim Aufbruch einig, das war ein Abend mit herrlicher Musik und Gesang. Am folgenden Tag hatte dann der 1. Vorsitzende des Sngerbezirks Tannenberg, Thorsten Hilmes alle Bezirkschre nach Ulfen eingeladen. Nach den Begrungsworten von Thorsten Hilmes trat zunchst der MGV 1870 Ulfen auf. Danach berbrachte der Kreistagsabgeordnete des Werra-Meiner-Kreises, Lothar Nding, Gruworte. Im zweiten Teil der Veranstaltung traten noch der Siedlerchor Nentershausen, der Frauenchor Ulfen, der MGV Nentershausen und der Gemischte Chor Iba sowie der Gemischte Chor Iba zusammen mit dem MGV Iba auf.

Auch an diesem Nachmittag wurde von allen Chren ein abwechselungsreiches Liedgut dargeboten, das reichlich Applaus bekam. Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich der Sngerbezirksvorsitzende bei allen teilnehmenden Vereinen und dem MGV Ulfen sowie dem Frauenchor Ulfen fr die Ausrichtung der Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Nach der Aufgabe des alten Standortes ist die Brennholz-Abteilung der Werraland-Werkstätten nun wieder in Eschwege in der Thüringer Straße zu finden.
Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Bürgermeisterwahl in Wanfried: Matthias Philipp tritt gegen Wilhelm Gebhard an

Der parteilose Matthias Philipp fordert Bürgermeister Wilhelm Gebhard bei der Wahl am 26. Mai in Wanfried heraus und wird vom SPD-Ortsverein unterstützt.
Bürgermeisterwahl in Wanfried: Matthias Philipp tritt gegen Wilhelm Gebhard an

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.