Beileibe kein Spielzeug

(V.li.) Manfred Mehler, Hartmut Reinemann, Wilfried Heizmann, Wilfried Haass, Achim Eichholz, Horst Haede und Georg Kussin. Foto: Strube
+
(V.li.) Manfred Mehler, Hartmut Reinemann, Wilfried Heizmann, Wilfried Haass, Achim Eichholz, Horst Haede und Georg Kussin. Foto: Strube

Moderne Modellflugzeuge sind mit Hightech ausgestattetSontra. Mit dem Modellfliegen hat sich der Wichmannshäuser Wilfied Heizmann einen Kindheitstrau

Moderne Modellflugzeuge sind mit Hightech ausgestattet

Sontra. Mit dem Modellfliegen hat sich der Wichmannshäuser Wilfied Heizmann einen Kindheitstraum erfüllt. Und nicht nur er. An vielen Wochenenden und wenn das Wetter passt, treffen sich die Mitglieder des ,Flugmodellsportclub Sontra’ ganz hoch oben auf der Strut bei Ulfen. Doch die Hightech-Modellflugzeuge sind längst keine Spielzeuge – und die Vereinsmitglieder keine Kinder mehr.

Früher, in der Nachkriegszeit war kein Geld für teures Spielzeug da. Sie drückten sich damals die Nasen an den Schaufenstern platt. Und so verwirklichten sie ihren Traum einfach später. Der Flugmodellsportclub Sontra betreibt sein Hobby auf dem Ringgauer Hochplateau bereits seit den 80-er Jahren. Am 23. November 1981 wurde er gemeinsam mit einigen Anderen von Manfred Heinzerling und Karl Gernhardt aus Sontra gegründet.

Mittlerweile sind über 30 Jahre seit der Gründung vergangen und auch bei den Flugmodellen hat sich Einiges getan. Wilfried Heizmann, passionierter Modellsegelflieger erinnert sich: "Damals waren einige Modelle mit Benzinmotoren ausgestattet. Die Technik der Elektromotoren, vor allem der Akkus war damals noch lange nicht ausgereift. Die Akkus waren einfach zu schwer und groß damals, um Flüge die länger als zwei Minuten dauerten, durchführen zu können. Mit den heutigen Akkus, die klein und leistungsstark sind, ist das natürlich etwas ganz anderes. Die Spitzenkür und das anspruchvollste Fliegen ist aber mit unmotorisierten Segelfliegern. Hier benötigt man sehr viel Erfahrungswerte, um die Thermik und Winde zu erkennen und nutzen, ohne gleich eine Bruchlandung zu veranstalten."

Manfred Mehler aus Nesselröden, erster Vorsitzender, präsentiert seinen Segelflieger mit einer Spannweite von fünf Metern und 30 Zentimetern: "Das ist eine ASW 24 und hierbei handelt es sich um einen Nachbau eines original Segelfliegers der Firma Schleicher. Den reinen Bausatz ohne Innenleben und Fahrwerk für diesen Segelflieger erhält man für um die 1.400 Euro. Bis der Segelflieger flugfähig ist, liegt man insgesamt bei knappen 2.000 Euro, die zu investieren sind."

Sportlich in den Baum

Die Männer lieben ihren Sport, das sieht man, wenn sie ihre Flieger in die Luft schicken. Mit gebannten Blick folgen sie ihrem Modell und beeinflussen über die Fernsteuerung dessen Flugbahn. Sogar Pirouetten und schnelle Vorbeiflüge sind bei idealen Windverhältnissen möglich. Wieso nennt sich der Modellflug aber ,Sport’? Auch hier können die Herren Antwort geben: "Unser Sport beginnt dann, wenn der Flieger nicht da landet, wo er soll, sondern zum Beispiel in einem Baum hängen bleibt. Was glauben Sie, wie viele Bäume wir hier bereits hinaufgeklettert sind, um unsere Modelle wieder zu bergen. Hier ist kein Baum, den wir nicht bestiegen haben," lacht Hartmut Reinemann aus Nesselröden, zweiter Vorsitzender.

Bei gutem Wetter ist jeden Samstag und Sonntag ab 14 Uhr Flugbetrieb auf der Strut bei Ulfen. Gäste und Interessenten sind immer gern gesehen. Diese müssen von Ulfen gegenüber der Abfahrt in Richtung Sontra (Husarenkaserne), reinfahren und der Beschilderung folgen – bis ganz nach oben (sehr steile Auffahrt) und dann links...

Die Aussicht ist fantastisch, sogar der Kaliberg ist in der Ferne sichtbar. Auf dem malerisch angelegten Flugplatz der Modellflieger läßt es sich auch ohne Segelflieger aushalten. Das gut 6.000 Quadratmeter große Areal hat einen abgesperrten Bereich für Start und Landung der Motorsegler und einen Südhang für die unmotorisierten Segler.

Das Beherrschen eines Modellseglers braucht Zeit und Übung: "Ein Neuling muß Geduld mitbringen. Es sind hier drei Dimensionen, die zu berücksichtigen sind und beherrscht werden müssen. Eine ganze Flugsaison muss man investieren, bis eine gewisse Routine erreicht wird", erklärt Heizmann. "Wir stehen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns sehr über Jeden, der Interesse an dieser außergewöhnlichen Sportart hat." Und sollte doch eine Bruchlandung erfolgen, ist der Verein über den Deutschen Modellfliegerverband gegen Personen- und Sachschäden versichert.

Infos über den Verein gibt es auf der Vereinshomepage: www.flugmodellsportclub-sontra.de.tl (sst)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die AfD im Werra-Meißner-Kreis vertagt Entscheidung über Kreistagskandidaten

Weil nicht genug Parteimitglieder bereit waren sich aufstellen zu lassen, wurde keine Kandidatenliste aufgestellt.
Die AfD im Werra-Meißner-Kreis vertagt Entscheidung über Kreistagskandidaten

CNN-News berichtet vom Ausbau des Impfzentrums in Eschwege

Teams der nationalen und internationalen Presse haben in den vergangen Tagen Eschwege besucht, um über das neue Impfzentrum zu berichten.
CNN-News berichtet vom Ausbau des Impfzentrums in Eschwege

Witzenhausen als global nachhaltige Kommune ausgezeichnet

Nachhaltigkeit wird in Witzenhausen groß geschrieben. Nachdem die Stadt vor einigen Monaten die Musterresolution für nachhaltige Entwicklung unterzeichnet hat, konnte …
Witzenhausen als global nachhaltige Kommune ausgezeichnet

Mangelnde Haltung und Pflege bei zehn Tieren: Paar aus dem Werra-Meißner-Kreis verurteilt

Wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz wurden nun eine Tierhalterin und ein Tierbetreuer vor dem Amtsgericht Eschwege verurteilt. Zehn Tiere waren stark abgemagert …
Mangelnde Haltung und Pflege bei zehn Tieren: Paar aus dem Werra-Meißner-Kreis verurteilt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.