Bekifft zur Polizei gefahren

+

Zum dritten Mal muss sich ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verantwortenBad Sooden-Allendorf. Na

Zum dritten Mal muss sich ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten

Bad Sooden-Allendorf. Nachdem dieser im April 2013 bereits in zwei Fällen wegen Konsum von Haschisch und Amphetaminen und dem Führen eines Pkws durch die Polizei angezeigt wurde, kam er am gestrigen Mittag zur polizeilichen Vernehmung zur Polizeistation nach Eschwege.

Dabei stand er offensichtlich erneut unter Drogeneinfluss, erklärte den vernehmenden Beamten aber, dass er von einer Freundin zur Polizei gebracht wurde, was jedoch nicht allzu glaubwürdig erschien. Wie sich dann herausstellte, war der 31-jährige selbst mit dem Pkw erschienen, und hatte diesen auf dem Gelände eines benachbarten Baumarktes geparkt.

Die Folge war die dritte Blutentnahme innerhalb weniger Wochen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.