Berufung verworfen: Angeklagter erschien nicht

+
Heute Morgen sollte eigentlich ein Berufungsverfahren gegen einen 24-Jährigen beginnen. Doch der Angeklagte erschien nicht. Foto: Schaumlöffel

Kassel. Der Angeklagte F. wurde bereits im vergangenen Jahr vom Amtsgericht Eschwege wegen gefährlicher Körperverletzung vor einer Disco verurteilt.

Werra-Meißner. Schon  irgendwie komisch: Da legt ein Angeklagter Berufung gegen sein Urteil ein, und erscheint dann nicht zum Berufungsverfahren, das heute Morgen vor dem Kasseler Landgericht beginnen sollte. Er meldete sich Mittwochabend lediglich  kurz bei seinem Verteidiger und sagte, dass es ihm nicht gut gehe und er sich wieder melden würde. Weil er unentschuldigt vor Gericht fehlte, wurde seine Berufung nun verworfen.

Der Angeklagte F. wurde bereits am 18. Juni vergangenen Jahres vom Amtsgericht Eschwege wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten (ausgesetzt zur Bewährung) verurteilt.F. hatte am Neujahrsmorgen  2012  im Bereich zwischen der Eschweger Discothek Mausefalle und McDonald’s einen  damals 24-Jährigen schwer verletzt.

Er behauptete vor Gericht, dass sich der Geschädigte B. und seine Begleiter in eine Auseinandersetzung mit seiner Freundin eingemischt hat. Im weiteren Verlauf sei es zu einem Gerangel und unabsichtlichen Schubs gekommen, in dessen Folge der Geschädigte einen Jochbein- und Oberkieferbuch sowie eine Kopfverletzung erlitt. B. war nach der Auseinandersetzung zwei Monate arbeitsunfähig und leidet heute noch an den Langzeitfolgen.

Kopf zwischen Leitplanke

F., der bei der Tat angetrunken war (laut Messungen zwischen 1,2 und 1,7 Promille), soll bei seinem Angriff den Kopf des Geschädigten zwischen einer Leitplanke verkeilt haben und seinem Opfer dann mehrfach sein Knie in das Gesicht gestoßen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

In Walburg Trainierte jetzt mit Abstand und Wascheimer die E-Jugend der JSG Meißnerland
JSG Meißnerland hat mit erstem E-Jugend Training seit Beginn der Corona-Pandemie begonnen

Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Von Arbeitsalltag, wie man ihn vor drei Monaten definiert hätte, kann im Pandemie-Krankenhaus in Witzenhausen aktuell keine Rede sein. Nicht nur für die Ärzte, sondern …
Witzenhausen: Krankenschwester berichtet vom "Arbeitsalltag" im Pandemie-Krankenhaus

Weil zusätzliches Altpapier nicht mitgenommen wurde: Anwohner in Datterode schlägt zu

Ein 64-Jähriger aus Datterode soll einen Mann geschlagen haben, weil er das neben der Altpapiertonne stehende Papier nicht mitnahm.
Weil zusätzliches Altpapier nicht mitgenommen wurde: Anwohner in Datterode schlägt zu

Sozia wird bei Motorradunfall in Kleinalmerode schwer verletzt

Um 18.04 Uhr ereignete sich gestern Abend in der Gemarkung von Kleinalmerode ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorrades.
Sozia wird bei Motorradunfall in Kleinalmerode schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.