Besonderes Dankeschön

Vor Kurzem hatten sich zahlreiche Wanderfreunde bei schnstem Wetter aus einem ganz besonderen Anlass an der Christoph-Hansen-Htte eingefun

Vor Kurzem hatten sich zahlreiche Wanderfreunde bei schnstem Wetter aus einem ganz besonderen Anlass an der Christoph-Hansen-Htte eingefunden.Es war eine Gedenkveranstaltung zu Ehren von Wanderfreund Franz Lange, langjhriger 1. Vorsitzender des Vereins. 65 Jahre wre er an diesem Tage geworden.

Der 1. Vorsitzende Horst Nlke begrte alle Anwesenden, insbesondere Heide Lange und Familie. Er wrdigte die Verdienste von Franz Lange whrend seiner Vorstandsarbeit. Gemeinsam wurde das Rennsteiglied angestimmt, eines der Lieblingslieder von Franz Lange.Dann erinnerte eine langjhrige Weggefhrtin im Verein, Lieselotte Ehlers, an die gemeinsam erlebte frhliche Wanderzeit. Und manch lustige Begebenheit brachte die Anwesenden zum Schmunzeln. Sie wrdigte ihn als einen kompetenten und humorvollen Menschen, der den Verein stark mitgestaltet und geprgt hat.

Zu Ehren von Franz Lange wurde eine vom Verein angebrachte Gedenktafel an der Christoph-Hansen-Htte enthllt. Dank einer grozgigen Spende von Heide Lange konnte eine massive Eichenbank vom Naturpark Habichtswald erworben werden. Sie wurde vor der Htte aufgestellt in der Hoffnung, dass sie vielen Wanderern Rast und Ruhe bietet mit einem herrlichen Blick auf die Lichte Aue ,den Hirschberg , Hohen Meiner und Hohen Kopf. Ein kleiner Umtrunk beendete die Gedenkfeier. Als ein herzliches Dankeschn fr die geleistete Vereinsarbeit, erhielten Heide Lange, ihre Tochter und Enkelin jeweils eine Wanderkappe mit dem Emblem des HWGHV mit passendem Halstuch,.

Im Anschluss daran wurden alle Wanderfreunde ins Cafe Brauhaus zu Kaffee und Kuchen eingeladen.Ein ganz besonderer Dank ging dabei an Heide Lange mit ihrer Familie.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kein Buchstabensalat
Markt Spiegel

Kein Buchstabensalat

Merle Seeger gewinnt Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs
Kein Buchstabensalat
„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin
Markt Spiegel

„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin

Bitte nicht füttern: Dass für Enten und Schwäne Gefahr entsteht, wenn sie mit Brot gefüttert werden, ist Vielen nicht bewusst. Hinweisschilder in Witzenhausen sollen nun …
„Entenbrot ist Ententod": Schilder in Witzenhausen weisen auf die Gefahren hin
Schülerforschungszentrum im Copernikum der Beruflichen Schulen bietet Schülern "Technik zum Anfassen"
Markt Spiegel

Schülerforschungszentrum im Copernikum der Beruflichen Schulen bietet Schülern "Technik zum Anfassen"

Praxis statt Theorie - unter diesem Motto können Schüler der Johannisbergschule im Copernicum der Beruflichen Schulen Witzenhausen ihr ihr physikalisch-technisches …
Schülerforschungszentrum im Copernikum der Beruflichen Schulen bietet Schülern "Technik zum Anfassen"
Nach langer Suche findet die Firma Gorr aus Oberhone einen Nachfolger für das Unternehmen
Markt Spiegel

Nach langer Suche findet die Firma Gorr aus Oberhone einen Nachfolger für das Unternehmen

Standort gesichert: Firma Gorr Transporttechnik aus Oberhone macht mit der Firma Jung aus gemeinsame Sache
Nach langer Suche findet die Firma Gorr aus Oberhone einen Nachfolger für das Unternehmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.