Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse

+

Werra-Meißner. Kurz vor Schalterschluss wurde am Montag die Sparkasse in Herleshausen überfallen. Der Täter zog eine Schusswaffe.

Herleshausen. Die Beute des maskierten Räubers beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Am späten Montagnachmittag betrat kurz vor Schalterschluss der Täter die Filiale der Sparkasse Werra-Meißner in Herleshausen und erzwang unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von dem Geld.

Im Anschluss flüchtete er zu Fuß, Hinweise auf ein mögliches Fluchtfahrzeug liegen derzeit nicht vor. Täterbeschreibung: männlich, ca. 170 cm groß, schlank, ca. 40-55 Jahre alt, dunkel gekleidet und maskiert. Der Täter sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Eschwege unter Tel. 05651-9250.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch erhält rund 94,5 Prozent der Stimmen

Rund 54 Prozent der Wahlberechtigten gingen zur Wahl in Waldkappel. 94,5 Prozent von ihnen stimmten für Ja für den Bürgermeisterkandidaten Frank Koch.
Bürgermeisterwahl in Waldkappel: Frank Koch erhält rund 94,5 Prozent der Stimmen

Sontra: Bilder von Graffiti-Künstler werden für guten Zweck versteigert

Dustin Schenk stiftet zwei Bilder, dessen Auktionserlös an den guten Zweck gespendet werden sollen.
Sontra: Bilder von Graffiti-Künstler werden für guten Zweck versteigert

Betrunkener Randalierer am Witzenhausener Marktplatz festgenommen

Ein Betrunkener wurde am Samstag in Witzenhausen handgreiflich gegen Passanten und Polizisten.
Betrunkener Randalierer am Witzenhausener Marktplatz festgenommen

Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

„Julia Beautx" und „LUCA", zwei Unfluencer, die zusammen etwa sechs Millionen Abonnenten haben, drehten für die Bundespolizei einen interaktiven Imagefilm.
Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.