Bewerbungsfrist für den Deutschen-Kita-Preis endet am Sonntag

+
Schnell noch beim Deutschen Kita-Preis bewerben.

Die Landtagsabgeordneten Karina Fissmann und Knut John rufen zum Mitmachen auf, die Bewerbungsfrist endet am 18. August.

Wiesbaden/Werra-Meißner. Unter dem Motto „Qualität hat viele Gesichter“ wird derzeit für den Deutschen Kita-Preis geworben. In den Kategorien Kita des Jahres und Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres wird die ausgezeichnete Kita-Arbeit für Kinder und Familien sowie die ausgezeichnete Netzwerk-Arbeit für Kitas, Kinder und Familien belohnt.

„Der Wettbewerb ist eine hervorragende Möglichkeit, um zu zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt“, macht die heimische Landtagsabgeordnete Karina Fissmann auf den Deutschen Kita-Preis aufmerksam. Gleichzeitig ruft sie alle Kitas und Bündnisse für frühe Bildung dazu auf, sich zu bewerben. „Es ist großartig, dass hier gute Arbeit ausgezahlt wird. Wir haben viele tolle Einrichtungen im Werra-Meißner-Kreis, für die es sich lohnen würde, an diesem Wettbewerb teilzunehmen“, sagt Knut John.

Dem Sieger-Team winken in der jeweiligen Kategorie insgesamt 25.000 Euro. Je 10.000 Euro gibt es für die vier Zweitplatzierten jeder Kategorie. „Das ist Geld, was die Kitas gut gebrauchen können“, sagen die Landtagsabgeordneten.

Wer mitmachen möchte, der muss sich beeilen. Die Bewerbungsfrist endet bereits am Sonntag, 18. August. Die erforderlichen Daten und Unterlagen finden alle Interessierten unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst Fußgängerin

Am gestrigen Samstagnachmittag wurde eine Fußgängerin leicht verletzt, nach dem sie von einem Auto erfasst wurde.
Auto erfasst Fußgängerin

Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Ein Großeinsatz in der Tunnelröhre in Küchen wurde als Szenario durchgespielt.
Kommunikationsübung für Tunnelbrand in Küchen

Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Rund 200 Menschen folgten am Mittwoch dem Aufruf des Aktionsbündnisses „Bunt statt braun“ zu einer Mahnwache gegen Gewalttaten von rechts und für mehr Demokratie.
Rund 200 Menschen beteiligten sich an Mahnwache gegen Rechte Gewalt

Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Wenn die Fördermittel genehmigt werden und damit das Geld für die Umsetzung zusammen ist, könnte der WERRAGrenzPark in Herleshausen im Mai 2021 eröffnen.
Planungen zum WERRAGrenzPark in Herleshausen schreiten voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.