„Biedermeierriger!“

UEber zwoelf neue Biedermeierkleider koennen sich die Maedchen nun freuen, die ihren ersten grossen Auftritt am Sonntag beim Hessentag hatten und sich natuerlich auch zum Johannisfest wieder zeigen werden. Ausser den Maedchen freuen sich auch Buergermeister Alexander Heppe und Betreuerin Delia Ratz ueber die Neuanschaffung. 	Foto: Liese
+
UEber zwoelf neue Biedermeierkleider koennen sich die Maedchen nun freuen, die ihren ersten grossen Auftritt am Sonntag beim Hessentag hatten und sich natuerlich auch zum Johannisfest wieder zeigen werden. Ausser den Maedchen freuen sich auch Buergermeister Alexander Heppe und Betreuerin Delia Ratz ueber die Neuanschaffung. Foto: Liese

Für die Biedermeiermädchen gab es neue KleiderEschwege. Die Biedermeiermädchen der Kreisstadt können sich passend zum Johannisfest über neue Klei

Für die Biedermeiermädchen gab es neue Kleider

Eschwege. Die Biedermeiermädchen der Kreisstadt können sich passend zum Johannisfest über neue Kleider freuen. "Die etwas in die Jahre gekommenen Kleider, mussten einfach ersetzt werden", so Bürgermeister Alexander Heppe, der sich über die Nachfolger von den 25 Jahre alten weißen "Kostümen" sehr freute. "Die neuen Kleider sind irgendwie "biedermeierriger" und sehen einfach wunderschön aus", stellte Heppe anerkennend fest.

Damit diese Neuproduktion überhaupt angeschoben werden konnte, dafür setzte sich die Betreuerin der Mädchen, Delia Ratz ein, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Erhaltung dieser alten Tradition einsetzt. Insgesamt hat die Kreisstadt Eschwege für die Biedermeiermädchen nun zwölf neue Kleider, die von der freischaffenden Kostümbildnerin Sigrid Trebing handgeschneidert wurden. Die Gesamtkosten für die Biedermeierkleider betragen insgesamt 3.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen
Markt Spiegel

Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen

Weil die Kirschenstadt all jenen Gewerbetreibenden unter die Arme greifen möchte, die aufgrund der Corona-Pandemie unter den Lockdowns mit einhergehenden Schließungen …
Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen
Nach Wohnhausbrand: Bevölkerung hilft der Familie aus Heldra
Markt Spiegel

Nach Wohnhausbrand: Bevölkerung hilft der Familie aus Heldra

Mitglieder Heldraer Vereine waren von Haus zu Haus gezogen, um Spenden zu sammeln. Nun wurde ein Scheck an die Familie überreicht.
Nach Wohnhausbrand: Bevölkerung hilft der Familie aus Heldra
Volkshochschule Werra-Meißner stellt „Geburtstagsprogramm“ vor
Markt Spiegel

Volkshochschule Werra-Meißner stellt „Geburtstagsprogramm“ vor

Zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen haben die Verantwortlichen in Eschwege wieder einmal ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Über 400 Veranstaltungen …
Volkshochschule Werra-Meißner stellt „Geburtstagsprogramm“ vor
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra
Markt Spiegel

Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Auf „Müllers Weiden" an der Werra in Eschwege soll ein neues Hotel entstehen. Bis Ende 2020 wollen die Unternehmer Sabine und Dieter Kühnemund das Projekt verwirklichen.
Unternehmerpaar aus Eschwege plant neues Hotel an der Werra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.