Bundesförderung für Uni Witzenhausen

Die Bundesfrderung flt in den kommenden Jahren fr die Uni geringer aus Das sagt Michael Roth: Die Bundesregierung darf

Die Bundesfrderung flt in den kommenden Jahren fr die Uni geringer aus

Das sagt Michael Roth:

Die Bundesregierung darf die Frderung der Uni Witzenhausen nicht vernachlssigen, mahnt der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Roth (SPD). Der Politiker hatte in einer Anfrage an die Bundesregierung Auskunft ber Finanzmittel fr den in Witzenhausen angesiedelten Fachbereich kologische Landwirtschaft der Uni Kassel verlangt.

Danach erhielt der Fachbereich in der Zeit von 2002 bis 2010 rund 8,4 Millionen Euro aus Programmen von Landwirtschafts-, Forschungs- und Wirtschaftsministerien. Wie das CDUgefhrte Bundesforschungsministerium dem Abgeordneten Michael Roth weiter mitteilte, seien bislang fr den Zeitraum ab Mitte 2010 bis Ende 2013 lediglich Frderungen von rund 1,5 Millionen Euro seitens des Ministeriums vorgesehen. Weitere Mittel knnten von Seiten der Universitt noch von verschieden Stellen eingeworben werden, so das Ministerium. Ich werde die Situation vor Ort genau im Auge behalten sichert Roth zu, der seit Jahren in engem Dialog mit den Verantwortlichen in Witzenhausen steht.

Die ambitionierten Forschungsprojekte in Witzenhausen sind fr unsere Region unverzichtbar, so Roth, der darauf hinweist, dass das Team um Dekan Michael Wachendorf nicht nur wegen seiner international anerkannten Ausbildung einen hervorragenden Ruf in der Fachwelt geniee: Die Forschungen etwa zur Nutzung von Bioenergie sind fr unsere heimischen Landwirte von groer Bedeutung. Roth fordert die Bundesregierung auf, bei der Bundesfrderung fr Witzenhausen langfristige Ziele im Auge zu behalten. Wir mssen auch unsere Position auf dem Weltmarkt behaupten, um international konkurrenzfhig zu bleiben.

Eine Energiewende hin zu sauberer, erneuerbarer Energieerzeugung sei auf verlsslicheForschung angewiesen, ist Michael Roth berzeugt: Darber hinaus sichert es auch Arbeitspltze, gerade bei uns in Nordhessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Der Luchs als Haustier

Wie viel Mensch vertragen Luchs, Wildkatze und Co? Reichensachsen/Werra-Meißner. "Hessenweit gibt es Konflikte mit Mountainbikern", machte
Der Luchs als Haustier

Mietstreitigkeiten enden in Eschwege in einer Schlägerei

Uneinigkeit über das Inventar führten zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen vier Männern.
Mietstreitigkeiten enden in Eschwege in einer Schlägerei

Kein neues Gesicht: Johannes Siebold führt seit 1. Januar die Geschicke der Tourist-Information

Für Besucher der Tourist-Info am Marktplatz ist Johannes Siebold kein Unbekannter. Seit knapp fünf Jahren ist er schon bei der Pro Witzenhausen GmbH tätig. Seit 1. …
Kein neues Gesicht: Johannes Siebold führt seit 1. Januar die Geschicke der Tourist-Information

Betrüger geben sich am Telefon als Sparkassen-Mitarbeiter aus

Kunden melden sich derzeit bei der Sparkasse Werra-Meißner, da sie angeblich von dortigen Mitarbeitern angerufen wurden. Die Betrüger wollten Daten abgleichen, angeblich …
Betrüger geben sich am Telefon als Sparkassen-Mitarbeiter aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.