Bunt statt grau...Ein Kommentar zur geplanten Bestrickung Eschweges

+
Lars Winter.

Ich finde es wunderbar, dass sich Menschen – wie in diesem Fall die Projektgruppe "Bestricktes Eschwege" – Gedanken machen, wie eine Sta

Ich finde es wunderbar, dass sich Menschen – wie in diesem Fall die Projektgruppe "Bestricktes Eschwege" – Gedanken machen, wie eine Stadt zu verschönern ist. Das alleine ist schon lobenswert. Ganz abgesehen davon, wieviel Arbeit das Projekt mit sich bringt.

Ob man bestrickte Säulen am Bahnsteig oder an der Ein- und Ausfahrt des Parkhauses nun als Verschönerung ansieht oder nicht, ist wie immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Bilder aus anderen Städten zeigen jedenfalls, dass an vielen Stellen im öffentlichen Raum aus hässlichem Einheitsgrau eine bunte Vielfalt entstanden ist.

So lange dies kontrolliert und mit Zustimmung der Verantwortlichen passiert, ist das eine tolle Aktion, die Eschwege ein bisschen bunter und damit interessanter macht.

Hier geht's zum Artikel "Der Stadtbahnhof soll bunt und kuschelig werden"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das DRK in Waldkappel bietet mehr als man sieht

Waldkappels DRK präsentiert sich am Bürgerhaus
Das DRK in Waldkappel bietet mehr als man sieht

Acht Titel als deutsche Meister für das Ehepaar Mazcka

Großalmerodes Power-Paar sicherte sich acht Titel bei den deutschen Meisterschaften
Acht Titel als deutsche Meister für das Ehepaar Mazcka

Rot und weiß: Die Stadt Sontra hat das Fußgängerleitsystem erneuert

Die Stadt Sontra hat sein touristisches Informations- und Leitsystem sowie sämtliche Ortseingangsschilder innerhalb der Kernstadt erneuert.
Rot und weiß: Die Stadt Sontra hat das Fußgängerleitsystem erneuert

Märchen werden wahr - Märchenwoche startete mit Festumzug am Ostersonntag

Mit einem Festumzug, dem traditionellen Betten schütteln aus dem Söder Tor und jeder Menge Sonnenschein startete heute die 25. Märchenwoche Bad Sooden-Allendorf. Noch …
Märchen werden wahr - Märchenwoche startete mit Festumzug am Ostersonntag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.