Bunte Wimpelketten

+
Landsknechtsfanfarenzug, TV, ASH und Stadt Sontra praesentieren ihre Wimpel. Foto: syh

Die Breitwiesn 2013 gehen mit ,Fähnchen’ an den StartSontra. Gerade erst hat der Winter Einzug in Sontra gehalten, da wird im Rathaus schon darübe

Die Breitwiesn 2013 gehen mit ,Fähnchen’ an den Start

Sontra. Gerade erst hat der Winter Einzug in Sontra gehalten, da wird im Rathaus schon darüber getüftelt, wie die Stadt zum Stadtfest "Breitwiesn" im kommenden Jahr noch bunter werden könne.

Und so haben Axel Fahnert und Georg Baurhenne als Mitglieder des Festausschusses angeregt, die Stadt mit bunten Wimpelketten zu schmücken. Der Vorteil hierbei sei, so Fahnert, dass jeder, wirklich jeder mitmachen könne: Egal, ob es ein Verein sei, eine Vereinssparte, eine Schulklasse, Straßengemeinschaften, Privatpersonen, Firmen – alle die Lust hätten, könnten bunte Wimpel bas­teln und zu etwa elf Meter langen Ketten knüpfen. Davon sollen rund acht Meter mit Wimpeln oder Motiven bestückt sein.

"Wir kriegen die Stadt immer nochein wenig bunter", ist sich Fahnert sicher und auch Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer weist darauf hin, dass zwischen den Häusern in Sontra genügend Platz für ganz viele Wimpelketten ist.

Kornelia Knierim und Michaela Brandau vom Landsknechtsfanfarenzug haben eine Wimpelkette in blau-weß, geschmückt mit Buchstaben und dem Wappen bereits als Beispiel mitgebracht. Damit jeder weiß, wie es ganz einfach geht, soll im Januar ein Basteltag dazu stattfinden. Der genaue Termin dazu soll noch bekannt gegeben werden, verrät Georg Baurhenne.

Auf zum Wimpelketten basteln!

Und wer schon einmal anfangen will: Die einzelnen Wimpel sollten eine Größe von mindestens DIN A 4 und höchstens DIN A 3 haben, also maximal 30 mal 40 Zentimeter groß sein.

Freiräume zwischen den einzelnen Wimpeln sorgen dafür, dass sich diese ungehindert bewegen können. Gut ist es, wenn die Wimpel aus einem Material gebastelt werden, welches wetter- und regenfest ist. Einige Wimpel sollten unbedingst so gestaltet sein, dass man gut erkennen kann, wer die Wimpel gebastelt hat. denn die besten und originellsten Ketten werden belohnt: Ein gedeckter Tisch erwartet die künftigen Gewinner am Festmontag zum Bürgerfrühstück.

Bis zum 17. Mai sollen die fertigen Wimpel- und Motivketten beim Bauhof oder beim Kleingartenverein abgegeben werden. Und am Mittwoch vor dem Fest werden die Ketten in einer fröhlichen Gemeinschaftsaktion in der Innenstadt aufgehängt. Hierzu sind selbstverständlich alle "Hersteller" herzlich eingeladen.

Außerdem verriet Axel Fahnert vom Festausschuss noch, dass für den Freitagabend wie im vergangenen Jahr wieder die Aktionsgemeinschaft Sontraer Handel (ASH) verantwortlich sei.

Details müssten zwar noch im Ausschuss besprochen werden, aber die Coverband "Rockpirat" sei bereits vertraglich für den Freitag engagiert. Wer sich über die Band informieren möchte: Auf Youtube sei das möglich, sagt Fahnert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Der 65-jährige Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf hat sich durch viele Jahre Engagement auf politischer Ebene verdient gemacht. Regierungspräsident Hermann-Josef …
Lothar Nöding aus Bad Sooden-Allendorf erhält Bundesverdienstkreuz

Ein Fahrzeug der Deutschen Post schleudert bei Sontra in den Straßengraben

Die Kontrolle über ein Fahrzeug der Deutschen Post verlor dessen Fahrer bei Sontra und landete im Straßengraben.
Ein Fahrzeug der Deutschen Post schleudert bei Sontra in den Straßengraben

Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

Das Schrottsammeln wurde für einen 55-Jährigen aus Espenau im Ort Walburg teuer. Bei seiner Bummelfahrt richtete er 1.000 Euro Schaden an.
Schrottsammler richtet in Hessisch Lichtenau Schaden an

19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Ein Verkehrsunfall ereignete sich beim Ausparken in Bad Sooden-Allendorf, so die Polizei.
19-Jähriger übersieht Laterne beim Ausparken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.