Chancenreich und alternativlos

Univeritten stellten sich der HerausforderungWitzenhausen.Hochschulpolitik ist Lndersache. Universitten konkurrieren um Studenten, f

Univeritten stellten sich der Herausforderung

Witzenhausen.Hochschulpolitik ist Lndersache. Universitten konkurrieren um Studenten, feilen an ihren Profilen, sollen einzigartig und unverwechselbar sein und gleichzeitig im Rahmen des Bolognaprozesses die Internationalisierung vorantreiben und kooperieren, wie auch der deutsche Wissenschaftsrat forderte. Die Agrarfakultten der Universitt Gttingen (Niedersachsen) und der Universitt Kassel Witzenhausen (Hessen) haben sich dieser Herausforderung gestellt und nun nach einer mehrjhrigen Vorlaufzeit den bundesweit ersten lnder- und fakulttsbergreifende Agrarstudiengang sozusagen aus der Taufe gehoben. Zahlreiche Angehrige und Freunde beider Elternteile waren daher am Freitag in der Aula der Uni Kassel/Witzenhausen zusammengekommen, um die offizielle Erffnung des neuen Master-Studiengangs Sustainable International Agriculture, kurz SIA, zu deutsch Nachhaltige Internationale Agrarwirtschaft zu feiern. Eine gute Idee kann Hrden jeder Art berwinden, meinte Prof. Dr. Michael Wachendorf, der die Gste, u.a. MdL Dirk Landau, Lothar Quanz(Vizeprsident hess. Landtag) den 1. Kreisbeigeordneten Henry Thiele,Brgermeisterin Angela Fischer sowie die Angehrigen beider Universitten, begrte. Studiendekan Dr. Christian Ahl(Gttingen) gab einen berblick ber die geschichtlichen Entwicklungen beider Standorte. Die Universittsprsidenten Prof. Dr. Kurt von Figura(Gttingen) und Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep (Kassel) wrdigten die Kooperation ebenso wie Ministerialdirektor Dr. Rolf Bernhardt, Leiter der Abteilung Hochschulen und Forschung im Hessischen Ministerium fr Wissenschaft und Kunst als Meilensteine in der Entwicklung der Universitten. Bernhardt freute sich vor allem darber, nicht nur die Ankndigung, sondern bereits die Realisierung des Fakulttenverbunds feiern zu knnen. Prof. Dr. Eva Schlecht, Sprecherin des SIA und erste vom Fakulttsverbund gemeinsam berufene Professorin, schilderte die Details: Seit Wintersemester 2009/2010 sind 40 Studierende aus 17 Lndern fr den viersemestrigen englischsprachigen Studiengang eingeschrieben, dessen Ziel die ressourceneffiziente globale Entwicklung von Agrarstandorten ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Möglicherweise wurden Giftköder in der Umgebung von Grebendorf ausgelegt, die Polizei ermittelt.
Die Polizei warnt Tierhalter vor möglichen Giftködern in Meinhard Grebendorf

Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Die Stadt Sontra sagt die „Breitwiesn" aus Gründen der Gesundheitssicherheit ab.
Das Volks- und Heimatfest „Breitwiesn“ in Sontra ist abgesagt

Ohne DIN-Normen: Selbstgenähte Mundschutzmasken nur für eigenen Gebrauch

Der Werra-Meißner-Kreis weist darauf hin, dass selbst genähte Mundschutzmasken, die nicht den DIN-Normen entsprechen, nur für den eigenen Gebrauch zu nutzen sind. In …
Ohne DIN-Normen: Selbstgenähte Mundschutzmasken nur für eigenen Gebrauch

Aktionstag „Weniger Osterfeuer ist mehr Kompost“ in Weidenhausen wird verschoben

Wegen der Corona-Krise findet keine Annahme von Grünschnitt in der Abfallentsorgungsanlage Meißner-Weidenhausen am 4. April statt.
Aktionstag „Weniger Osterfeuer ist mehr Kompost“ in Weidenhausen wird verschoben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.