,Cool bleiben’

Helsa. Ende Mai gab der Jugendarbeiter Markus Ludwig in Eschenstruth ein Gastspiel. Er besuchte die Klasse vier um ein Coolness-Training

Helsa. Ende Mai gab der Jugendarbeiter Markus Ludwig in Eschenstruth ein Gastspiel. Er besuchte die Klasse vier um ein Coolness-Training mit den Groen zu absolvieren. In fnf Schulstunden wurden Situationen nachgestellt, in denen es zu Streit und Gewalt kommen knnte und das passende Verhalten dazu um Eskalationen zu vermeiden trainiert.

Das Programm der hessischen Polizei ist konzipiert fr die 95 Prozent der Kinder und Jugendlichen, die selber nicht gewaltbereit sind. Sie sollen Strategien erlernen, um als Betroffene in Konfliktsituationen richtig zu handeln. Dabei geht es vorrangig um Wahrnehmung von potentiellen Gefahrensituationen, das Bewusst machen von verbalen und nonverbalen Verhalten und Strategien sich mit seiner strksten Waffe, der Stimme, aus solchen Situationen zu befreien. Nach dem Tag mit dem Jugendpfleger knnen die Kids also ganz beruhigt cool sein und cool bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.