Corona-Fall in Lichtenauer Kita

Kind in Einrichtung der evangelischen Kirche positiv getestet - 35 Personen in Quarantäne

Hessisch Lichtenau. Gestern Vormittag informierte die Leitung der Evangelischen Kita in der Gustav-Siegel-Straße den Träger darüber, dass in der Einrichtung ein Kind positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Wie Bürgermeister Michael Heußner mitteilte, seien in Verbindung mit dem Corona-Fall 32 Kinder und drei Mitarbeiterinnen in Quarantäne geschickt worden. Sie sollen nun getestet werden. "Den Betroffenen wünsche ich eine rasche Genesung und dass das Virus nicht weitergetragen wurde", so Heußner.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Handballer von Werraland und dem SVR gehen gemeinsam auf Torejagd

Die Werraland Werkstätten und der SV Reichensachsen haben ein gemeinsames Handball-Team gebildet. Das tritt Anfang Juni bei den Special Olympics an.
Handballer von Werraland und dem SVR gehen gemeinsam auf Torejagd

Eigene Homepage und Live-Webcam: Orferode geht online

Stadtteil von Bad Sooden-Allendorf, Orferode, geht mit eigener Homepage und Webcam online.
Eigene Homepage und Live-Webcam: Orferode geht online

Werra-Meißner-Kreis richtet ein Corona-Bürgertelefon ein

Ab sofort gibt es ein Corona-Bürgertelefon vom Werra-Meißner-Kreis.
Werra-Meißner-Kreis richtet ein Corona-Bürgertelefon ein

Der Fensterspender für das "Zuhause im Glück"

Bad Sooden-Allendorf/Witzenhausen-Dohrenbach: RTL II-Sendung „Zuhause im Glück“: Tischler Christian Faßhauer aus Dohrenbach baut Fenster ein.
Der Fensterspender für das "Zuhause im Glück"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.