Dauerregen: Polizei und Feuerwehr mussten ausrücken

+

Werra-Meißner. Zu einigen Einsätzen im Zusammenhang mit dem Dauerregen mussten die Einsatzkräfte im Werra-Meißner-Kreis ausrücken. Um 05.22 Uhr w

Werra-Meißner. Zu einigen Einsätzen im Zusammenhang mit dem Dauerregen mussten die Einsatzkräfte im Werra-Meißner-Kreis ausrücken. Um 05.22 Uhr wird heute früh ein umgestürzter Baum zwischen Kleinalmerode und Nieste gemeldet, wodurch es zu Behinderungen auf der L 3237 kam.

Kurz hinter Frauenborn in Fahrtrichtung Herleshausen (L 3247) wird, um 04.05 Uhr, durch einen Busfahrer ebenfalls ein umgestürzter Baum gemeldet, der durch die Polizeistreife zerlegt und von der Fahrbahn beseitigt wurde.

Und auch zwischen Küchen und Hausen (L 3249) kippte ein Baum auf die Fahrbahn, wie um 02.00 Uhr gemeldet wurde. Hier kam die Feuerwehr Küchen zum Einsatz, die den Baum zerlegten.

In der Südbahnhofstraße in Witzenhausen im Bereich der dortigen Baustelle meldeten besorgte Anwohner steigendes Wasser durch die Gelster. Dies könne dazu führen, dass die dortigen Baumaschinen über kurz oder lang "versinken". Die Polizeistreife stellte fest, dass es tatsächlich für einen Bagger, eine Rüttelplatte und eine weitere Baumaschine kritisch aussehen würde. Die entsprechende Firma wurde informiert.

Eine größere Wasserlache zwischen Walburg und der Abfahrt Hollstein, die sich kurz hinter der dortigen Brücke gebildet hatte, führte gestern Vormittag dazu, dass Verkehrsteilnehmer die Polizei informierten. Aufgrund der Tiefe von 30 - 40 cm wurde die Straßenmeisterei informiert, die entsprechende Warn- und Geschwindigkeitsschilder aufstellten.

Prekäre Situation in Melsungen

Aufgrund der außergewöhnlich starken Regenfälle der letzten 24 Stunden entwickelt sich derzeit im Bereich Melsungen eine prekäre Situation. An der Anschlussstelle der BAB 7 Melsungen fließt derzeit Wasser wie ein Fluss über diese Abfahrt. Im Stadtgebiet Melsungen sind etliche Straßen überflutet. Die freiwilligen Feuerwehren sind im Einsatz und versuchen Schlimmeres zu verhindern.

Die Polizei hat etliche Straßen gesperrt und bittet die Verkehrsteilnehmer Melsungen und dessen Ortsteile weiträumig zum umfahren. Auch die Bundesstraße 83 ist erheblich überflutet. Auch andere Ortschaften im Schwalm-Eder-Kreis sind betroffen. Derzeit sind ca. 200 Einsatzkräfte der Feuerwehren im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Erzieherausbildung startet im nächsten Schuljahr an den Beruflichen Schulen Witzenhausen

Zum Schuljahr 2020/21 bieten die Beruflichen Schulen Witzenhausen erstmals im Landkreis die praxisorientierte, vergütete Ausbildung, kurz PIA, für Erzieher an.
Neue Erzieherausbildung startet im nächsten Schuljahr an den Beruflichen Schulen Witzenhausen

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Der ehemalige Geschäftsführer der Gesundheitsholding kommt an seine Wirkungsstätte zurück und folgt im Amt auf Dr. Claudia Fremder.
Christoph R. Maier wird neuer Geschäftsführer der Gesundheitsholding Werra-Meißner

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.