Mit dem Fahrstuhl Barrieren überwinden

+

Dank dem Umbau kann Simon Beck sein Praktikum bei der Volkshochschule in Eschwege absolvierenEschwege. Eigentlich arbeitet Simon Beck (21) aus Niederh

Dank dem Umbau kann Simon Beck sein Praktikum bei der Volkshochschule in Eschwege absolvieren

Eschwege. Eigentlich arbeitet Simon Beck (21) aus Niederhone bei "Top & Fit", einer Übungsfirma von Lichtenau e.V. in Hessisch Lichtenau, und absolviert hier seine zweijährige Ausbildung zum Bürohelfer. Doch seit drei Monaten ist das Unternehmen, in dem er arbeitet nicht mehr fiktiv, sondern real geworden.

Morgens um 8 Uhr wird er von einem behindetengerechten Taxi abgeholt, dass ihn nach Eschwege in die Volkshochschule bringt. Und Chefin Tanja Steinhaus ist begeistert von ihrem neuen Schützling auf Zeit. "Simons Bewerbung flatterte kurz nach der Einweihung des Fahrstuhls in unser Haus und die war echt gut", so Steinhaus, die gleich darauf seine Ausbilderin Iris Krones anrief und ihr den Praktikumsplatz für den 21-Jährigen zusagte. Denn nach dem behindertengerechten Ausbau der Volkshochschule können nicht nur die Kurs-Teilnehmer nun Barrieren überwinden, sondern auch Simon kann durch den Fahrstuhl alle Stockwerke problemlos erreichen.

Problemlos Barrieren überwinden

Ohne Probleme meistert Simon Beck auch seine Aufgabe. Von der Anmeldung der Kursteilnehmer über den Kontakt zu Dozenten und Teilnehmern bis hin zur Flyergestaltung und dem Marketing über das Internet hat der 21-Jährige alles im Griff. "Eigentlich läuft das Praktikum über drei Monate, aber Simom hat uns so sehr von sich überzeugt, dass wir prompt um einen Monat verlängert haben", so Tanja Steinhaus, für die die Kooperation mit Lichtenau e.V. völlig neu ist. "Wir sind sehr froh, dass das alles so toll klappt", so Simons Ausbilderin Iris Krones, die froh ist, dass der 21-Jährige sich bei seiner Aufgabe so wohl fühlt.

Ab Mai wird die Arbeit des 21-Jährigen wieder fiktiv. Eine richtige Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer gibt es trotzdem. Und dann heißt es für Simon vielleicht schon bald, eine Ausbildung in einer "echten" Firma zu absolvieren. Die Voraussetzungen dafür sind geschaffen. "Jetzt brauche ich nur noch ein Unternemen, dass mit zum 1. August 2013 einen Ausbildungsplatz zum Bürokauffmann anbietet", freut sich Simon Beck auf die Zukunft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Nach 160 Stunden Ausbildung haben neun Tageseltern ihr Zertifikat erhalten.
Neun neue Tageseltern im Werra-Meißner-Kreis

Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

In der Nacht von Freitag, 14., auf Samstag, 15. Februar, brachen bislang Unbekannte in mehrere Geschäfte in der Eschweger Innenstadt ein.
Eschwege: Einbruchsserie in Innenstadt

„Demokratie leben": 17 Projekte werden seit Beginn der Förderperiode unterstützt

Die neue Förderperiode der Partnerschaft für Demokratie im Werra-Meißner-Kreis ist gestartet. 19 Projekte haben in der Anfangsphase bereits einen Antrag auf Förderung …
„Demokratie leben": 17 Projekte werden seit Beginn der Förderperiode unterstützt

Unfallflucht in Eschwege und Wildunfall in Altenburschla

Unbekannter fährt vor Kino Auto an und flüchtet. Und: 32-Jährige kollidiert mit Wildschwein
Unfallflucht in Eschwege und Wildunfall in Altenburschla

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.