Ein Ort der Begegnung

(v.li.) Erster Stadtrat Reiner Brill, Quartiersmanagerin Doreen Koehler, die Leiterin Sozialer Stadtteilladen Heuberg, Uschi Hesse, Diakoniepfarrer Markus Keller und der Projektleiter Soziale Stadt, Joern Engler.	Foto: Liese
+
(v.li.) Erster Stadtrat Reiner Brill, Quartiersmanagerin Doreen Koehler, die Leiterin Sozialer Stadtteilladen Heuberg, Uschi Hesse, Diakoniepfarrer Markus Keller und der Projektleiter Soziale Stadt, Joern Engler. Foto: Liese

Quartiersmanagerin Doreen Köhler hat ihr neues Domizil im Sozialen Stadtteilladen Heuberg bezogenEschwege. Nun ist sie ganz nah dran, Doreen Köhle

Quartiersmanagerin Doreen Köhler hat ihr neues Domizil im Sozialen Stadtteilladen Heuberg bezogen

Eschwege. Nun ist sie ganz nah dran, Doreen Köhler, die Quartiersmanagerin auf dem Heuberg in Eschwege. Denn seit dem 1. April befindet sich ihr neuer Arbeitsplatz nun im Sozialen Stadtteilen im Jasminweg – dem Zentrum und Treffpunkt vieler Bürgerinnen und Bürger vom Heuberg. "Es ist ein Ort der Begegnung und hier ist man einfach näher dran", so Köhler, die sich sehr über ihre Aufgabe im neuen Domizil freut. Die Verantwortlichkeit selbst liegt nun allerdings nicht mehr beim Trägerverbund. "Der Magistrat der Stadt Eschwege hat beschlossen, das Quartiersmanagement in die Trägerschaft des Diakonischen Werkes zu übergeben und wegen zu erwartender Synergieeffekte in den Sozialen Stadtteilladen zu integrieren", so der Erste Stadtrat Reiner Brill, der weiß wie wichtig es ist, die Leute genau dort abzuholen, wo ihr Lebensmittelpunkt ist und die Bürgerinnen und Bürger mittel- und langfristig in den Stadtteilladen zu integrieren.

Dieser wichtigen Aufgabe ist sich auch die Leiterin des Sozialen Stadtteilladens, Uschi Hesse, bewusst, die seit nunmehr 17 Jahren die Fäden auf dem Heuberg in den Händen hält. Unterstützt wird sie von bis zu 12 ehrenamtlichen Helfern, die dafür sorgen, dass mittags eine warme Mahlzeit auf dem Tisch steht, stets eine sinnvolle Beschäftigung anbieten und die Menschen in ihrem Leben ein Stück weit an die Hand nehmen und begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Fulda

Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“

Cannabis legalisieren? Diese Debatte hat parallel zu den politischen Gesprächen über eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP an Fahrt aufgenommen. Denn die drei …
Cannabis legalisieren? „Müssen raus aus der Stigmatisierung“
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht

Am Dienstagmittag wurden Rettungskräfte und die Polizei zu einer Flüchtlingseinrichtung in der Frankfurter Straße in Kassel gerufen, nachdem dort ein Mitarbeiter mit …
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt - Tatverdächtiger nun in Psychiatrie untergebracht
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm
Schwalm-Eder-Kreis

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.