Diese Maßnahme hat einen Namen

Die ersten Maschinen rollten bereits, als mittags zum groen Spatenstich beim SV Reichensachsen eingeladen wurde. Gekommen waren nicht nur die V

Die ersten Maschinen rollten bereits, als mittags zum groen Spatenstich beim SV Reichensachsen eingeladen wurde. Gekommen waren nicht nur die Vertreter des Vereins, wie Dreh- und Angelpunkt in Punkto Kunstrasenplatz Peter Apel, dessen Herzblut nicht nur am Verein hngt, sondern insbesondere auch an diesem Projekt. Peter war sehr hartnckig, so der Brgermeister der Gemeinde Wehretal, Jochen Kistner, der zunchst nicht vom Kunstrasenplatz berzeugt war und ihn jetzt als etwas ganz Besonderes in der Gemeinde ansieht.

Und auch Landrat Stefan Reu hatte beim offiziellen Spatenstich ein gutes Gefhl. Ich finde es schn, dass wir bald den ersten Kunstrasenplatz im gesamten Werra-Meiner-Kreis einweihen knnen, so Reu, der dem Verein allen voran Peter Apel ein riesiges Kompliment fr die hervorragende Vereinsarbeit aussprach. Dem schlossen sich seine Nachredner an. Hut ab vor dem, was du hier geleistet hast, lobte Kreisfuballwart Horst Schott den Vorsitzenden des SV Reichensachsen und schlug mal eben in der Runde vor, dieser Manahme einen Namen zu geben.

Der neue Kunstrasenplatz soll meiner Meinung nach den Namen Hans Peter Apel-Platz tragen, so Schott. Wann der Platz eingeweiht werden soll und welchen Namen er letztendlich tragen wird, das steht noch nicht fest. Doch Architekt Christoph Henke und Horst Kllmer (Geschftsfhrer der Firma Kllmer Bau) rechnen noch in diesem Jahr mit der Fertigstellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fotowettbewerb der Eschweger Klosterbrauerei ist am Freitag gestartet

Die Eschweger Klosterbrauerei sucht wieder neue Gesichter für ihre Kampagne. Vom 9. März bis 6. April wird jede Woche ein Gewinner ermittelt. Zwei von ihnen werden am …
Fotowettbewerb der Eschweger Klosterbrauerei ist am Freitag gestartet

Zwei Betrugsfälle in Tegut-Filialen in Eschwege und Abterode

In beiden Fällen handelte es sich um den sogenannten „Wechselfallenbetrug". Insgesamt erbeuteten die Täter so 680 Euro.
Zwei Betrugsfälle in Tegut-Filialen in Eschwege und Abterode

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Streit endet mit Bauchschuss in Sontra

Nach dem ein Streit in Sontra mit einem Bauchschuss endete, fahndete die Polizei die ganze Nacht lang nach dem Täter. Eine Festnahme erfolgte.
Streit endet mit Bauchschuss in Sontra

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.