Ein Dietemann-Brunnen, das wär’s

Redaktionsleiter Lars Winter.
+
Redaktionsleiter Lars Winter.

Der Marktplatz wird schön, das steht außer Frage. Allerdings passt der Bereich vor der Marktkirche, der so bleibt wie er ist, dann überhaupt nicht

Der Marktplatz wird schön, das steht außer Frage. Allerdings passt der Bereich vor der Marktkirche, der so bleibt wie er ist, dann überhaupt nicht mehr zum neugestalteten Marktplatz. 80er Jahre treffen auf moderne Gestaltung – ein hübsches Päarchen sieht anders aus. Und der Idee einiger Unternehmer, den neuen Marktplatz in der Mitte beispielsweise mit einem Brunnen zu beleben, sollte man Gehör schenken.

Ja, das Geld ist knapp oder auch nicht vorhanden. Und ja, andere würden dann meckern, weil drei Parkplätze wegfallen könnten. Aber Wasser auf einem Platz und das noch an zentraler Stelle ist immer ein Magnet.Ein Blick nach Göttingen zum  "Gänseliesel", dem Wahrzeichen der Universitätsstadt, zeigt, was ein Brunnen, in diesem Fall  mit einem Gänsemädel obendrauf, für eine Anziehungskraft haben kann. Wer sich in Göttingen verabredet und mit Freunden treffen will, wer in der Stadt einfach mal kurz verweilen oder im Sommer einfach mal die Füße im Wasser baumeln lassen will – für den führt kein Weg am Gänselieselbrunnen vorbei.

Warum also nicht über einen Brunnen auf dem Marktplatz nachdenken? Statt einem Gänsemädchen könnte, nein müsste, in Eschwege natürlich der Dietemann den Brunnen zieren!

Lesen Sie auch den Artikel "Ab Mitte September wird gepflastert – Eschweger Marktplatz soll Ende November fertig sein – Geschäftsleute arbeiten unter erschwerten Bedingungen – aber erfolgreich".

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen
Markt Spiegel

Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen

Weil die Kirschenstadt all jenen Gewerbetreibenden unter die Arme greifen möchte, die aufgrund der Corona-Pandemie unter den Lockdowns mit einhergehenden Schließungen …
Einkaufsgutscheine für alle: Witzenhausen will mit dem „Stadtgeld“ der heimischen Wirtschaft helfen
Tragischer Unfall mit Quad: 34-Jähriger tot
Werra-Meißner-Kreis

Tragischer Unfall mit Quad: 34-Jähriger tot

Kassel. Trotz Helm erlitt der Fahrer beim Sturz tödliche Verletzungen.
Tragischer Unfall mit Quad: 34-Jähriger tot
Hilfe wird im Hirschhagentunnel der A44 zu spät kommen
Markt Spiegel

Hilfe wird im Hirschhagentunnel der A44 zu spät kommen

Retter fordern mehr Hilfe für die Feuerwehren in den A44-Tunnel - Sie fühlen sich im Stich gelassen
Hilfe wird im Hirschhagentunnel der A44 zu spät kommen
Im Werra-Meißner-Kreis wird es sechs neue Gemeindeschwestern geben
Markt Spiegel

Im Werra-Meißner-Kreis wird es sechs neue Gemeindeschwestern geben

Die sechs neuen Gemeindeschwestern im Werra-Meißner-Kreis sollen älteren Menschen im Alltag helfen
Im Werra-Meißner-Kreis wird es sechs neue Gemeindeschwestern geben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.