,Das ist die Dohrenbächer Luft'...

+

Witzenhäuser Ortsteil Dohrenbach erneut als ,Luftkurort’ zertifiziert – Luftverschmutzung ist nachweisbar gesunken

Witzenhausen-Dohrenbach. Schnuppernd hält Diana Brehm die Nase in die Dohrenbacher Luft. Die Stadtmanagerin kam extra in den Witzenhäuser Ortsteil, um Ortsvorsteher Peter Schill persönlich zum Prädikat ,Luftkurort’ für Dohrenbach zu gratulieren. "Riecht frisch hier", merkt die Chefin der ,Pro Witzenhausen GmbH’ scherzend an.

Die druckfrische Urkunde attestiert dem kleinen Ort am Rande des Kaufunger Waldes, dass die ,lufthygienischen Voraussetzungen’ für das Prädikat ,Luftkurort’ weiterhin gegeben sind – mehr noch: Sie haben sich seit der letzten Messung im Jahr1999 Jahren erheblich verbessert. "Feinstaub und Ruß wurden damals noch nicht gemessen, jedoch der Vergleich der Messreihen bezüglich ,Grobstaub’ zeigt, dass sich die Belastung an den beiden Messstellen ,Wassertretstelle’ und ,Bilsteinstraße (Ortsmitte) zum Teil deutlich gesunken ist. Die Belastung durch ,schwarze’ Grobstaubpartikel hat sich im Kurgebiet verringert, im Zentrum sind sie nahezu unverändert geblieben", heißt es in dem Gutachten. Auch die Stickstoffdioxid-Konzentrationen (Auto-Abgase) seien sowohl im Kurgebiet als auch im Zentrum merklich zurück gegangen. Ortsvorsteher Peter Schill führt dies auf die verbesserte Katalysatortechik für Pkw zurück. Der erfreulich zunehmende Trend zur sauberen Luft im Dorf soll noch weiter analysiert werden.Diana Brehm freut’s: "Wir als Touristikbüro sind glücklich, dass die idyllisch liegenden Ortschaften rund um Witzenhausen zur Attraktivität der Stadt beitragen – wenn Luftkurorte dabei sind, umso mehr." Ihres Wissens gebe es im Werra-Meißner-Kreis neben dem ,großen' Bad Sooden-Allendorf nur zwei, außer Dohrenbach noch Germerode.

Keine weiteren Verunreinigungen

Die ,Pro Witzenhausen’ lässt in etwa zehnjährigen Abständen einjährige Messungen nach den Richtlinien des Deutschen Heilbäderverbandes durch den Deutschen Wetterdienst (DWD) durchführen. Die Messungen ergaben, dass die Richtwerte für beide Prüfstationen in Dohrenbach deutlich unterschritten wurden."Die Befürchtung, dass durch das erhöhte Verkehrsaufkommen sowie die Inbetriebnahme des EBS-Kraftwerkes im Gelstertal die Luftverunreinigung zunehmen würde, kann nun entkräftet werden", freut sich Schill.

Dohrenbach ist seit 1966 Luftkurort. Ein entsprechendes Begrüßungsschild steht am Ortseingang.Diana Brehm: "Wir werden verstärkt mit diesem Prädikat werben und hoffen, dass vemehrt erholungssuchende Gäste unsere Region besuchen werden."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.