Eigene Straße für das Prinzenpaar

+

Hessisch Lichtenau. Der Carneval Club Fürstenhagen benennt Straße um.

Die Mitglieder des "Carneval Club Fürstenhagen" (CCF) wollen ihrem Prinzenpaar, Seiner Tollität Prinz Thomas IV. und Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Myriam I., die Ehre erweisen und ihre bürgerliche Adresse "Am Sandberg 7" in Fürstenhagen standesgemäß in Prinzenstraße umbenennen.

Zu dieser feierlichen Zeremonie am kommenden Samstag, 13.11 Uhr, sind daher alle Närrinnen und Narren sowie Freunde des Prinzenpaares und des Fürstenhagener Karnevals herzlich einladen. Dies soll an diesem Tag aber nicht der einzige Grund zum Anstoßen bleiben: Im Anschluss an das traditionelle Enthüllen des Straßenschildes zieht die Narrenschar weiter in die Sitzungsräume der Mehrzweckhalle, um gemeinsam auf das vergangene Jahr zurückzublicken und das neue Jahr willkommen zu heißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mandolinen- und Gitarrenverein aus Wickenrode gewinnt Hessischen Orchesterwettbewerb

Con Favore, das Hauptorchester des Mandolinen- und Gitarrenvereins 1923 Wickenrode e.V., siegte beim Hessischen Orchesterwettbewerb am zweiten Novemberwochenende in …
Mandolinen- und Gitarrenverein aus Wickenrode gewinnt Hessischen Orchesterwettbewerb

Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

BSA hört Beethoven: Unter diesem Motto steht die Stadt im kommenden Jahr, wenn sich der Geburtstag von Ludwig van Beethoven zum 250. Mal jährt.
Bad Sooden-Allendorf feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Die Geschichte des Gestüts Altefeld begann im Jahr 1919.
Gestüt Altefeld blickt auf 100-jährige Geschichte zurück

Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Weltranglistenerste, deutsche Meisterin und Vize-Europameisterin im Karate, Renée Stein, wurde zur Sportlerin des Jahres geehrt.
Karatekämpferin Renée Stein aus Herleshausen ist Sportlerin des Jahres

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.