Einbruchdiebstahl in Behinderten Selbsthilfe Werra-Meißner

Innerhalb der vergangenen 14 Tage brachten bisher nicht ermittelte Täter in die Behindertenhilfe Werra-Meißner ein.

Eschwege. Feststellungszeit: Samstag, 11.03.2017, 15,05 Uhr. Der Tatzeitpunkt kann bis zu 14 Tagen zurückliegen.

Unbekannte Täter versuchten zunächst über die Haupteingangstür in die Räumlichkeiten des Vereins „Behinderten Selbsthilfe Werra-Meissner e.V.“ zu gelangen, scheiterten jedoch dabei. Im Anschluss wurde an einer rückseitig liegende Terrassentür erfolglos gehebelt. Als dies auch nicht zum Erfolg führte, wurde eine daneben befindliche Fensterscheibe eingeschlagen über die der Zutritt zu den Vereinsräumlichkeiten schließlich gelang.

Im Anschluss wurde die Bürotür der Vereinsleitung gewaltsam geöffnet und das Büro durchwühlt. Aus einer Geldkassette wurden letztendlich 50 Euro entwendet. Stehlschaden: 50 Euro, Sachschaden: 2000 Euro.

Nach Angaben der Vorsitzenden wird der Verein ausschließlich durch Spenden finanziert. Der Vorfall trifft sie besonders hart, da der entstandene Schaden aus eigenen Mitteln wieder hergestellt werden muss.

Hinweise bei der Polizeistation Eschwege unter 05651 / 9250.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt Wanfried pflanzt Baumspende vom Stadtjubiläum

Am Wochenende wurde der von Staatsminister Michael Roth zum 1200-jährigen Stadtjubiläum gespendete Baum gepflanzt. Seinen Platz fand er auf der öffentlichen Grasfläche …
Stadt Wanfried pflanzt Baumspende vom Stadtjubiläum

Windkraft bei Reichenbach nur mit Zustimmung der Stadtverordneten möglich

Ein Windpark bei Reichenbach ist nur mit Zustimmung der Stadtverordneten zur Verpachtung der Grundstücke möglich
Windkraft bei Reichenbach nur mit Zustimmung der Stadtverordneten möglich

Bürgermeisterwahl in Weißenborn: Mit 92,3 Prozent Zustimmung ins Amt

Amtsinhaber Thomas Mäurer kann mit 92,3 Prozent Zustimmung in seine zweite Amtszeit gehen. Die Wahlbeteiligung lag bei 70,5 Prozent.
Bürgermeisterwahl in Weißenborn: Mit 92,3 Prozent Zustimmung ins Amt

Sportinternat in BSA: Stadtverordnete stimmen für Budgetkürzung

Die Mehrheit der Stadtverordneten sprach sich für eine Budgetkürzung des Sportinternats aus, Bürgermeister Frank Hix bastelt nun an einen "Plan B".
Sportinternat in BSA: Stadtverordnete stimmen für Budgetkürzung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.