Einbruchdiebstahl in Behinderten Selbsthilfe Werra-Meißner

Innerhalb der vergangenen 14 Tage brachten bisher nicht ermittelte Täter in die Behindertenhilfe Werra-Meißner ein.

Eschwege. Feststellungszeit: Samstag, 11.03.2017, 15,05 Uhr. Der Tatzeitpunkt kann bis zu 14 Tagen zurückliegen.

Unbekannte Täter versuchten zunächst über die Haupteingangstür in die Räumlichkeiten des Vereins „Behinderten Selbsthilfe Werra-Meissner e.V.“ zu gelangen, scheiterten jedoch dabei. Im Anschluss wurde an einer rückseitig liegende Terrassentür erfolglos gehebelt. Als dies auch nicht zum Erfolg führte, wurde eine daneben befindliche Fensterscheibe eingeschlagen über die der Zutritt zu den Vereinsräumlichkeiten schließlich gelang.

Im Anschluss wurde die Bürotür der Vereinsleitung gewaltsam geöffnet und das Büro durchwühlt. Aus einer Geldkassette wurden letztendlich 50 Euro entwendet. Stehlschaden: 50 Euro, Sachschaden: 2000 Euro.

Nach Angaben der Vorsitzenden wird der Verein ausschließlich durch Spenden finanziert. Der Vorfall trifft sie besonders hart, da der entstandene Schaden aus eigenen Mitteln wieder hergestellt werden muss.

Hinweise bei der Polizeistation Eschwege unter 05651 / 9250.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Tischlerei in Germerode - 3.000 Euro Stehlschaden

Unbekannte sind in eine Tischlerei eingestiegen und haben Sägen und Akkuschrauber gestohlen.
Einbruch in Tischlerei in Germerode - 3.000 Euro Stehlschaden

4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

30 Kinder haben sich schon von ihrem geliebten Schnuller verabschiedet. wer möchte, kann noch bis 17 Uhr vorbeischauen
4. Schnullerbaumfest in Hessisch Lichtenau

Das meldet die Polizei im Werra-Meißner-Kreis

Das meldet die Polizei im Werra-Meißner-Kreis
Das meldet die Polizei im Werra-Meißner-Kreis

Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Im Werra-Meißner-Kreis tritt nur der amtierende Landrat zur Landratswahl an, wir sprachen mit Stefan Reuß über zukünftige Ziele und die vergangenen zwölf Jahre
Landratswahl 2017 im Werra-Meißner Kreis - Interview mit Stefan Reuß

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.