Einbrüche in Abterode wurden aufgeklärt

+

Abterode. Die Straftatenserie in der Gemeinde Meißner-Abterode, die sich in der Nacht vom 26. auf den 27. Februar ereignete, ist aufgeklärt. Der Pol

Abterode. Die Straftatenserie in der Gemeinde Meißner-Abterode, die sich in der Nacht vom 26. auf den 27. Februar ereignete, ist aufgeklärt. Der Polizei gelang es, einen 18-Jährigen aus Eschwege sowie einen 18-Jährigen und einen 25-Jährigen - beide aus der Gemeinde Meißner - festzunehmen. Nach den bisherigen Ermittlungsstand haben alle drei in der Tatnacht den Jugendraum "aufgesucht" und dort alkoholische Getränke gestohlen, die mit einer Mülltonne von dem benachbarten Schulgelände abtransportiert wurden. In alkoholisierten Zustand versucht man dann zu einem späteren Zeitpunkt in einen Blumenladen einzubrechen, was jedoch misslang. Es folgte die missbräuchliche Benutzung eines Tracktors und wie sich noch herausstellte der Aufbruch eines Bauwagens in der Straße "Am Brückenrasen" in Abterode. Der 18-jährigen aus Eschwege gab weiterhin zu, in den vergangenen Tagen vier Pkws in Eschwege aufgebrochen zu haben. Weiterhin konnte ihm der Diebstahl eines Motorrollers nachgewiesen werden. Die Täter wurden nach ihren verantwortlichen Vernehmungen und erkennungsdienstlichen Behandlungen wieder entlassen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

14-jährigem Jungen wird in Eschwege sein Hoverboard entrissen

Junger Mann entreißt an der Geschwister-Scholl-Schule einem 14-Jährigen sein Hoverboard.
14-jährigem Jungen wird in Eschwege sein Hoverboard entrissen

Abschiebeverfahren mit Folgen: Proteste nach Festnahme eines jungen Afrikaners

Bis zu 35 Personen machten ihrem Ärger über die Festnahme eines 19-Jährigen aus Guinea Luft
Abschiebeverfahren mit Folgen: Proteste nach Festnahme eines jungen Afrikaners

Mann zieht in Hess. Lichtenau blank

Unbekannter zeigt in Unterführung 23-Jähriger sein Geschlechtsteil
Mann zieht in Hess. Lichtenau blank

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.