Eine Bank für den Nachbarn

+

Wellingerode. Nachdem der Heimat- und Fremdenverkehrsverein Abterode schon vor zwei Jahren eine Sitzgruppe aufstellte, folgte nun die Zweite.

Abterode.Nachdem der Heimat- und Fremdenverkehrsverein Abterode bei der Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses in Wellingerode vor zwei Jahren bereits eine selbstgebaute Sitzgruppe im Nachbarort aufstellte, folgte am vergangenen Freitag jetzt die zweite. "Für das Kirchenumfeld und den Ortseingang werden eine Sitzgruppe und zwei Bänke gebraucht", erinnert sich der Vorsitzende des Heimatvereins Abterode, Bernd Füllgrabe, an die Bitte des Wellingeröders Gerhard Hossbach, der den Weg über den Berg auf sich nahm, um seinen Wunsch in Auftrag zu geben. Und der wurde zügig umgesetzt und bildet nun einen wunderschönen Abschluss der Dorferneuerung. "Das war natürlich nur möglich, weil sich der Ortsbeirat, die Feuerwehr und der Heimatverein an der Maßnahme beteiligt haben", so Gerhard Hossbach, der nach der Übergabe der Sitzgruppe noch zu einem gemütlichen Beisammensein zu Bratwurst und Bier einlud.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der Verursacherin eines Unfalls auf der B 451 in der Nähe der Firma Detec.
Die Polizei sucht Zeugen für Unfallflucht in Witzenhausen

Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Ein 26-Jähriger bracht in einen Elektronikmarkt ein, wurde von der Polizei geschnappt und später entlassen und kam dann zum Tatort zurück.
Doppelter Einbruch in Elektronikmarkt in Witzenhausen

Freibad in Sontra wieder geöffnet

Corona-Pandemie sorgt für verspäteten Saisonbeginn
Freibad in Sontra wieder geöffnet

Ede macht nie Urlaub - Einbruchsprävention in Eschwege

Polizei warnt vor erhöhtem Einbruchsrisiko in den Ferien und gastiert Mitte Juli mit dem Polizeiladen in der Dietemannstadt
Ede macht nie Urlaub - Einbruchsprävention in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.