Eine "Dirt-Line" für den Albunger Spielplatz

+

Albungen. Vier große Erdhügel ergeben eine "Dirt-Line" für die Mountainbiker.

Albungen. "Es ist toll, dass die Kinder und Jugendlichen zusammen mit engagierten Eltern dieses Projekt möglich gemacht haben", meinte Eschweges Erster Stadtrat und Sozialdezernent Reiner Brill anlässlich der Fertigstellung der Dirt-Line Anlage in Albungen.Über einen längeren Zeitraum wurde im kleinsten Eschweger Stadtteil gemeinsam mit dem Ortsbeirat und der städtischen Jugendförderung nach einem geeigneten Standort für die Anlage gesucht und schließlich auf dem städtischen Spielplatz gefunden. Hier sind in den Osterferien vier große Erdhügel mit Hilfe des Bagger- und Fuhrbetriebes Schill KG errichtet worden. Sie werden mit Mountainbikes von Kindern und Jugendlichen als Sprunghügel genutzt.

Große und kleine Mountainbiker haben ihren Spaß, können ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, sich ausprobieren und im Umgang mit ihrem Drahtesel noch einiges dazu lernen. Besonders erfreulich findet Rigobert Gassmann von der städtischen Jugendförderung, dass in Albungen unterschiedliche Altersgruppen an dem Projekt gearbeitet haben und die aktive Beteiligung der jungen Menschen das Projekt erst möglich gemacht hat. "Weil Eltern die Patenschaft mit der zukünftigen Pflege des Fahrradparcours übernehmen, haben wir uns gern darauf eingelassen", so der Erste Stadtrat Reiner Brill. Auch Ortsvorsteher Horst Schäfer ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.Er setzt darauf, dass die Jugendlichen die Anlage in Ordnung halten und das Umfeld pfleglich behandelt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.