Eine ehrenamtliche Erfolgsstory

+
Lars Winter. Foto: Redaktion

Werra-Meißner. Ein Kommentar zum Bikeführer Werra-Meißner und dessen "Macher" Günter Pippert.

Ob Rennrad, Mountainbike oder Trekkingrad, seit Jahrzehnten ist Günter Pippert in seiner Freizeit quasi auf dem Fahrrad zu Hause. Doch er geht nicht nur mit Leidenschaft seinem Hobby nach, sondern er hat das große Ganze im Blick. Er will seine Heimat als Radregion bekannt(er) machen, die Außenwirkung des Kreises verbessern, vermarkten, Touristen anziehen.

Wieviel Leidenschaft, wieviel Enthusiasmus er dabei entwickelt, merkt man, wenn beispielsweise fremde Mouintainbiker auf den Eschweger Marktplatz rollen um einen Kaffee zu trinken und er sich darüber freut, fast wie ein kleines Kind. Da geht Pippert das Herz auf, da sieht er die Früchte seiner Arbeit.

Und die macht er komplett ehrenamtlich. Ohne Unterstützung von offizieller Stelle, ohne Kooperationen mit Touristikern in der Region. Sein Arbeitgeber, die AKE, und weitere Firmen helfen ihm.Fast 3.000 Fans auf Facebook hat der Bikeführer Werra-Meißner, über 1.000 Follower bei Twitter.Pippert denkt digital, Pippert beherrscht die sozialen Netzwerke. Denn hier spielt die Musik, hier erreicht man die meisten Menschen.

Pippert ist seiner Zeit nicht voraus, aber er geht mit der Zeit. Die App ist da nur ein weiterer Mosaikstein eines ehrenamtlichen Vorzeigeprojekts. Weitere werden mit Sicherheit folgen. Denn der Bikeführer Werra-Meißner hat noch lange nicht fertig...!

Hier geht's zum Artikel "Bikeführer Werra-Meißner: Nur stramplen muss der Radler noch selbst"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Für die Sanierung des Schwimmbades auf Burg Ludwigstein wurden 67.000 Euro bewilligt
Schwimmbad der Burg Ludwigstein wird saniert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.