"Eine einzige Erfolgsgeschichte"

Drei erfolgreiche Jahre: Siegfried Finkhaeuser fuehrt weiterhin den Sportkreis Werra-Meissner e.V.
+
Drei erfolgreiche Jahre: Siegfried Finkhaeuser fuehrt weiterhin den Sportkreis Werra-Meissner e.V.

Fünf Jahre Sportkreis Werra-Meißner e.V.Werra-Meißner. Als am 23. Februar 2008 die 240 Vereinsvertreter aus den beiden, bis dahin selbstständigen

Fünf Jahre Sportkreis Werra-Meißner e.V.

Werra-Meißner. Als am 23. Februar 2008 die 240 Vereinsvertreter aus den beiden, bis dahin selbstständigen Sportkreisen Eschwege und Witzenhausen, zu einem Gründungssportkreistag in das Kultur- und  Kongresszentrum nach Bad Sooden Allendorf eingeladen wurden, war vielen nicht ganz klar, was dieser Zusammenschluss nach 34 Jahren Selbstständigkeit für die Vereine und Fachverbände für Folgen haben würde.

"Aber schon während der Gründungsveranstaltung wurde allen schnell klar: Hier wird etwas zusammengeführt, was zusammengehört, erinnert sich Sportkreisvorsitzender Siegfried Finkhäuser. Unter dem Motto: "In Allendorf in den Sooden auf wahrlich historischem Boden, wo die Sportkreise Eschwege und Witzenhausen sich heute küssen und nach 34 Jahren ihren Namen büßen müssen, dort entsteht durch diesen Kuss, der Sportkreis Werra-Meißner e.V. ganz ohne Muss", wurde der neue Sportkreis einstimmig gegründet.

"Optimal gelaufen"

Wie wichtig dieser freiwillige Zusammenschluss damals war, wird erst heute richtig deutlich. "Denn die Strukturreform 2013 mit der Zusammenführung aller Sportkreise in Hessen, in den Grenzen der politischen Landkreise, zeigt doch deutlich, dass der verordnete Zusammenschluss zu großen Reibungsverlusten führt und zurzeit sehr emotional geführt wird", so Finkhäuser.Und weiter: "Alle Verantwortlichen, im Sportkreisvorstand und in den Vereinen und Verbänden, aber auch in den politischen Kremien können heute ohne wenn und aber behaupten, hier ist etwas Einmaliges optimal gelungen."

Kreisweite Servicestelle möglich geworden

Die Einrichtung einer Servicestelle Sport in Bad Sooden-Allendorf sei ohne den Zusammenschluss nicht finanzierbar gewesen. Heute bildet sie die wichtigste Anlaufstelle für die Vereine und Verbände als Dienstleister, die allen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.In diesem Zusammenhang richtet Finkhäuser dem Landkreis Werra-Meißner, unter der Führung von Landrat Stefan Reuss, ein großes Lob aus: "Ohne das fachliche Wissen um die ehrenamtlichen Strukturen, die unser Landrat besitzt, wäre der neue Sportkreis Werra-Meißner e.V. auch nicht, innerhalb von fünf Jahren, so schnell erfolgreich gewesen."

Zukünftige Themen

Die Seniorenarbeit im Sportverein, die Aus- und Fortbildung der Vereinsführungskräfte, die Anpassung der Vereinssatzungen an den Datenschutz und das Steuerrecht, die neuen Richtlinien beim Deutschen Sportabzeichen, die Veränderungen der Vereinsarbeit hin zu Gesundheitssportangeboten sowie die Netzwerke "Sport und Gesundheit" und "Schule und Verein" sind nur einige Themen die den Erfolg der Sportkreisarbeit und damit letztlich den Erfolg des Sportkreises Werra-Meißner e.V. in der Zukunft ausmachen werden. Dann heißt es am 23. Februar 2018 wieder: 10 Jahre Sportkreis Werra-Meißer e.V. "Eine einzigartige Erfolgsgeschichte".

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Fulda

Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda

Durch die neuen Elektrobusse sollen pro Jahr 370 Tonnen CO2 eingesparrt werden.
Sechs neue Elektrobusse für den Stadtverkehr Fulda
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren
Hersfeld-Rotenburg

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.