116 117 - Eine Nummer für alle Fälle

+

Werra-Meißner. Ärztlicher Bereitschaftsdienst ab 1. Januar neu geregelt. Bereitschaftsdienste im Eschweger und Witzenhäuser Klinikum.

Eschwege. Beim Ärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) wird es zum 1. Januar VeränWenn Patienten ärztliche Hilfe außerhalb der Sprechzeiten der Praxen benötigen, können sie sich telefonisch an die kostenlose bundesweit gültige Rufnummer 116 117 wenden.

Man erreicht über die 116 117 medizinisches Fachpersonal der ÄBD-Dispositionszentrale in Kassel, denen man seine Symptome schildern können. Je nach Art der Erkrankung wird mit mobilen Patienten vereinbart, zu einer Untersuchung in eine Ärztliche Bereitschaftsdienst-Zentrale zu fahren. "Sind Anrufer nicht mobil oder hat die ÄBD Zentrale geschlossen, wird veranlasst, dass ein Arzt sie zu Hause aufsucht. Für Patienten ist dies sehr komfortabel, denn sie haben die Gewissheit, jederzeit ärztlich versorgt zu werden", sagt Petra Bendrich von der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen.

Die ärztliche Versorgung außerhalb der Sprechzeiten sei ein "Herzstück" der ambulanten Versorgung. In Hessen wird der Ärztliche Bereitschaftsdienst neu organisiert, damit Patienten auch zukünftig immer Hilfe bekommen, wenn sie sie benötigen.

"Die Veränderungen sind erforderlich, weil über ein Viertel der hessischen Hausärzte 60 Jahre oder älter ist und absehbar ist, dass sie bald einen Nachfolger suchen. Junge Ärzte wollen aber nur eine Praxis übernehmen, wenn sie selten Bereitschaftsdienste machen müssen. Daher sind die Veränderungen sinnvoll und nötig. Mit dieser Reform sorgen wir für attraktivere Niederlassungsbedingungen, damit Patienten in ländlichen Regionen auch noch übermorgen einen Hausarzt in erreichbarer Nähe haben", sagt Bendrich.

Selbstverständlich können Patienten die Ärztliche Bereitschaftsdienst-Zentrale zu ihren Öffnungszeiten auch direkt besuchen (siehe EXTRA INFO unten ).

Abgrenzung zum Rettungsdienst (Telefon 112)

Bei starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit, schweren Verbrennungen oder anderen akuten lebensbedrohlichen Symptomen muss sofort der Rettungsdienst unter der Nummer 112angefordert werden. Hier finden Patienten jederzeit innerhalb kürzester Zeit Hilfe.

EXTRA INFO

Öffnungszeiten des Ärztlichen Bereitschafts­dienstes in Eschwege und Witzenhausen

Klinikum Eschwege (Elsa-Brandström-Str. 1): Montag 20 bis 22 Uhr, Dienstag 20 bis 22 Uhr, Mittwoch 18 bis 22 Uhr, Donnerstag 20 bis 22 Uhr, Freitag 18 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 14, 18 bis 22 Uhr, Feiertag/Brückentag 10 bis 14 und 18 bis 22 Uhr,

Klinikum Witzenhausen (Steinstraße 18 - 26):Montag 19 bis 22 Uhr, Dienstag 19 bis 22 Uhr, Mittwoch 14 bis 19 Uhr, Donnerstag 19 bis 22 Uhr, Freitag 14 bis 20 Uhr, Samstag 7 bis 20 Uhr, Sonntag 7 bis 20 Uhr, Feiertag/Brückentag 7 bis 20 Uhr,

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

„Julia Beautx" und „LUCA", zwei Unfluencer, die zusammen etwa sechs Millionen Abonnenten haben, drehten für die Bundespolizei einen interaktiven Imagefilm.
Influencer in Uniform: Youtuber schlüpften für Imagefilm in die Rolle von Bundespolizisten

Gebrauchte Radsätze bei Einbruch in Autohaus  in Bad Sooden-Allendorf gestohlen

Unbekannte brachen mehrere Container auf
Gebrauchte Radsätze bei Einbruch in Autohaus  in Bad Sooden-Allendorf gestohlen

Landkreis nimmt an Auditierung zum Familiengerechten Kreis teil

Der Landkreis Werra-Meißner ist der erste in Hessen, der sich als Familiengerechter Landkreis auditieren lassen will.
Landkreis nimmt an Auditierung zum Familiengerechten Kreis teil

Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

Am gestrigen Tag ereigneten sich zwei Einbrüche in Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau.
Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.