Einiges los für die Polizei am Wochenende

+

Werra-Meißner-Kreis. Versuchte Einbrüche, Wildunfälle und vieles mehr hielten die Polizei auf Trab

Eschwege. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 25. Juli, 14.15 Uhr, in Eschwege. Zur Unfallzeit befuhren eine 34-Jährige aus Bad Rappenau und eine  60-jährige Eschwegerin die Boyneburger Straße in Richtung Innenstadt. Auf Grund von Ortsunkenntnis ordnete sich die 34-Jährige an der Kreuzung Boyneburger Str./Höhenweg falsch ein. Anschließend setzte die 34-Jährige mit ihrem Pkw zurück und stieß hierbei gegen den hinter ihr stehenden Pkw der 60-Jährigen.

Es entstand Sachschaden in geringer Höhe (100 Euro).

+++

Bad Sooden-Allendorf. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag, 26. Juli, 11.30 Uhr zwischen Bad Sooden-Allendorf und Ellershausen. Zur Unfallzeit wollte ein 86-jähriger aus der Gemeinde Meinhard auf einem Parkplatz zwischen Bad Sooden-Allendorf und Ellershausen wenden um anschließend in Richtung Bad Sooden-Allendorf zurück zu fahren. Hierbei übersah er den Pkw eines 59-Jährigen aus Eisenach, der auf der  B 27 in Richtung Witzenhausen fuhr.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von 11.000 Euro.

+++

Wanfried. Ein Wildunfall ereignete sich am Samstag, 26. Juli, 21.50 Uhr, auf der L 3244 zwischen Aue und Wanfried. Eine 31-Jährige aus dem thüringischen Heyerode kollidierte zur Unfallzeit mit einem Reh, wobei ein Gesamtschaden von 1.000 Euro entstand. Das Reh verendete vor Ort.

+++

Hessisch Lichtenau/Walburg. Ein schwerer Diebstahl an einem Kraftfahrzeug ereignete sich in Hessisch Lichtenau/Walburg am Samstag, 26. Juli, zwischen 3 und 7 Uhr. Der Geschädigte hatte seinen Pkw in seiner Garageneinfahrt abgestellt. Unbekannte Täter bockten den Pkw auf tatorteigene Steine auf, lösten die Radmuttern und entwendeten die Räder. Dabei wurde noch die Zierleiste beschädigt. Es entstand ein Stehlschaden von 1.000 Euro und Sachschaden von 100 Euro.

Hinweise bitte an die Polizei in Hessisch Lichtenau unter der Telefonnummer 05602/93930.

+++

Großalmerode. Ein versuchter Einbruchdiebstahl in eine Arztpraxis/ein Geschäftshaus ereignete sich zwischen Freitag, 16 Uhr und Samstag, 13 Uhr. Unbekannte Täter hebelten/öffneten die Eingangstür zum Anwesen auf und versuchten die Zugangstür zu einer Arztpraxis aufzuhebeln, was nicht gelang. Hebelspuren und Schlossmanipulationen waren erkennbar.

Es entstand Sachschaden von circa 200 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

Am 17. September 1945 wurde auf dem Kalkhof das Wanfrieder Abkommen unterzeichnet. Exakt 70 Jahre später fand dort eine Gedenkveranstaltung statt.
70 Jahre Wanfrieder Abkommen: Gedenkstunde auf dem Kalkhof

,Dr. Amon, der Unruheständler’

Normalerweise sei es so, dass die Eschweger ins Krankenhaus kämen, doch zur Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand von Dr. Klaus Amon würden
,Dr. Amon, der Unruheständler’

Werra-Meißner-Kreis wird Schulen nicht öffnen

Der Krisenstab des Werra-Meißner-Kreises hat in enger Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt beschlossen, dass in den letzten beiden Wochen vor den Osterferien keine …
Werra-Meißner-Kreis wird Schulen nicht öffnen

Orthopädische Klinik: Anästhesie-Chefarzt wurde freigestellt

Ein überraschender Abgang sorgt für einige Unruhe an der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau. Der Chefarzt der Anästhesie, PD Dr. med. Ingo Bergmann, ist am …
Orthopädische Klinik: Anästhesie-Chefarzt wurde freigestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.