Einsatz für die Zukunft

Waldkappel-Bischhausen. Wir haben von der Kindergartenleiterin Birgit Wilsky mitbekommen, dass zu wenig Frdermittel da sind, um Spielsach

Waldkappel-Bischhausen. Wir haben von der Kindergartenleiterin Birgit Wilsky mitbekommen, dass zu wenig Frdermittel da sind, um Spielsachen und andere notwendige Dinge anzuschaffen, erinnert sich Gerd Stieglitz, der erste Vorsitzende des neu gegrndeten Frdervereins des Kindergartens Pusteblume e.V.. Seine Frau Nicole Mengel, Schriftfhrerin des Vereins und Angestellte bei VW, wei aus ihrer Erfahrung aufgrund ihrer Anstellung, dass solch groe Firmen nur Frdervereine untersttzen. So kam die Idee mit anderen interessierten Eltern zusammen zu kommen und einen Frderverein zu grnden. Schon bei einem Elternabend Anfang des Jahres wurde die Idee vorgestellt. Wir mussten erst einige von der Sache berzeugen, doch danach haben sich sogar Eltern bereit erklrt, deren Kinder den Kindergarten schon bald wieder verlassen, dem Frderverein beizutreten, erinnert sich das Paar.

Von Beginn an waren es bereits zehn Mitglieder. Fr die Zukunft hat sich der Frderverein vorgenommen verschiedene Projekte des Kindergartens zu untersttzen. So mchte man einen Spielturm in der Kita verwirklichen, den Teich an der Waldstation reaktivieren und wieder aufbereiten und eine Regelung fr die dort anfallenden Mharbeiten finden. Als zweiter Vorsitzender agiert Manfred Wille und als Kassiererin Petra Bornscheuer. Jeder, der Interesse an dem Frderverein hat kann sich gerne bei Leiterin Birgit Wilsky melden, um Informationen oder auch eine Anmeldung zu bekommen. Die erste Firma, die sich sofort zur Untersttzung des Frdervereins bereit erklrt hat, war die Firma Natursteinhandwerk Kotschanowskij, deren Kinder selbst in den Kindergarten gegangen sind. Man hofft natrlich auf weitere Frderer.

Fr die einzelnen Arbeitseinstze werden noch Freiwillige gesucht. Fr weitere Informationen kann man sich gerne auch den ersten Vorsitzenden wenden Tel. (05656) 1204. (ivo)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
63-jähriger Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Kassel

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

Noch immer werden Mütter schräg angeschaut, wenn sie in der Öffentlichkeit zum Stillen ihr Baby an die Brust legen. Die Stadt Kassel hat nun mit dem ersten Stillraum in …
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Kein sommerliches Wetter am Wochenende - ADAC: Staugefahr
Welt

Kein sommerliches Wetter am Wochenende - ADAC: Staugefahr

Ferienstart in vier Bundesländern, langes Wochenende im Rest - Deutschland steht an Pfingsten die erste Reisewelle des Jahres bevor. Sommerstimmung kommt aber …
Kein sommerliches Wetter am Wochenende - ADAC: Staugefahr
Interview: Stadtbüro-Mitarbeiter über neue Friedrich-Ebert-Straße
Kassel

Interview: Stadtbüro-Mitarbeiter über neue Friedrich-Ebert-Straße

Simone Mäckler und Jens Franken vom Stadtbüro FES über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des neuen Pracht-Boulevards im Vorderen Westen.
Interview: Stadtbüro-Mitarbeiter über neue Friedrich-Ebert-Straße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.