Erst kam die Feuerwehr - jetzt kommt die Kripo

Hirschhagen. Am Montagvormittag musste im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hirschhagen eine Gefahrgutmessung durch die Feuerwehr vorgenommen werden.Anwo

Hirschhagen. Am Montagvormittag musste im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hirschhagen eine Gefahrgutmessung durch die Feuerwehr vorgenommen werden.

Anwohner der Daimlerstraße hatten Gasgeruch wahrgenommen und zunächst die Polizei informiert. Diese alarmierte die Feuerwehr, die mit 19 Kräften und mehreren Fahrzeugen, darunter einem speziellen Messfahrzeug für Gefahrstoffe, ausrückte.

Verursacher der Geruchsbelästigung war ein kunststoffverarbeitender Betrieb.

Ein Trupp unter Atemschutz nahm mit einem photoionisierendem Messgerät Messungen vor und stellte einen um den vierfach erhöhten Arbeitsplatzgrenzwert (AGW) fest. Bei dem festgestellten Stoff handelt es sich um Styrol, ein Stoff der in der Kunststoffverarbeitung gebräuchlich ist. Styrol reizt die Atemwege, Haut, Augen und Schleimhäute. Das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik vom Regierungspräsidium in Kassel sowie die Kripo ermitteln.

Für die Sicherung der eingesetzten Kräfte war ein Rettungswagen vom Deutschen Roten Kreuz vor Ort.

Die Feuerwehr Fürstenhagen wurde vorsorglich in Bereitschaft versetzt, musste aber nicht ausrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Warmes Winterwetter führt zu früher Wanderung der Amphibien

Es ist wieder soweit, die Amphibienwanderung wird wahrscheinlich aufgrund des warmen Winters wahrscheinlich früher beginnen.
Warmes Winterwetter führt zu früher Wanderung der Amphibien

Kriminalstatistik 2019 im Werra-Meißner-Kreis: Aufklärungsquote liegt bei 64,1 Prozent

Die Zahl der Straftaten im Werra-Meißner-Kreis verzeichnete im vergangenen Jahr einen deutlichen Rückgang. Das teilt die Polizeidirektion Werra-Meißner in ihrer …
Kriminalstatistik 2019 im Werra-Meißner-Kreis: Aufklärungsquote liegt bei 64,1 Prozent

Sachbeschädigungen in Eschwege: Tatverdächtiger ist in der Psychiatrie

Der Tatverdächtige, der am Freitag vergangener Woche gleich für mehrere Sachbeschädigungen, unter anderem an der Friedhofskapelle in Eschwege und einem Steinmetzbetrieb …
Sachbeschädigungen in Eschwege: Tatverdächtiger ist in der Psychiatrie

Unfall in Sontra: Rollerfahrer wird schwer verletzt

Am heutigen Donnerstagmorgen kam es gegen 7.55 Uhr in der Ortslage von Sontra zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 65-jähriger Mann aus Sontra schwer verletzt wurde. Die …
Unfall in Sontra: Rollerfahrer wird schwer verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.