Eschweger Diskothek ausgeraubt

+

Eschwege/Meinhard. Hohe Schäden verursachten Einbrecher in einer Diskothek und im Heimatmuseum in Schwebda.

Eschwege. Eine Diskothek in der Thüringer Straße in Eschwege war das Ziel bisher unbekannter Täter im Zeitraum von gestern 6.45 Uhr bis heute, 4.15 Uhr. Der oder die Täter brachen eine Außentür auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Anschließend brachen der/die Täter das Büro auf und entwendeten die Tageseinnahmen in bisher unbekannter Höhe. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7000 Eurogeschätzt. Hinweise an die Kripo Eschwege unter 05651/925-0.

Meinhard. Bisher unbekannte Täter brachen im Zeitraum von Samstag, 15 Uhr bis gestern, 10.30 Uhr, in das Heimatmuseum Schwebda am Lindenanger ein. Der oder die Täter brachen die Eingangstür auf und gelangten so in das Gebäude. Sie entwendeten aus dem Museum gezielt mehrere militärische Orden aus dem 1. und 2.Weltkrieg, eine Vorderladerpistole von 1850, sowie einen Offiziersmantel samt Helm und einen weiteren "Waffenrock". Der Wert der gestohlenen Gegenstände wird auf mindestens 2000 Euro geschätzt, der individuelle Wert ist jedoch ungleich höher. Hinweise an die Polizei Eschwege unter 05651/925-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.