Faden für Faden

Eschenstruth. Der "Tag des Webens" in der Handwebestube in Eschenstruth begann vor Kurzem mit einem Gottesdienst im Dorfgemeinschaftshaus.I

Eschenstruth. Der "Tag des Webens" in der Handwebestube in Eschenstruth begann vor Kurzem mit einem Gottesdienst im Dorfgemeinschaftshaus.

Im Anschluss daran öffnete die Webgemeinschaft ihre Türen. An verschiedenen Webstühlen konnten die Besucher sehen, wie etwa ein Handtuch, eine Sitzauflage oder Bezüge hergestellt werden.

"Diese Arbeit ist zwar, je nach Größe des Teils, langwierig, doch die Vorbereitungen nehmen noch mehr Zeit in Anspruch", erzählte Handwebstubenchef Ernst Himmelmann. Das Weben hat eine lange Tradition im Helsaer Ortsteil Eschenstruth. Im Steuerbuch von 1777 steht, dass von 408 Einwohnern, davon 201 Kinder, 47 den Beruf des Leinwebers nachgingen.

Diese Tradition des Webens soll nach ansicht der Mitglieder der Webgemeinschaft in Eschenstruth erhalten werden. Daher sucht der Verein neue, junge Mitglieder.

Die Handweberinnen und Handweber treffen sich jeden Dienstag ab 19 Uhr in der Handwebstube im Dorfgemeinschaftshaus in Eschenstruth. Kontakt: Ernst Himmelmann Tel. 05602-5247. (anp)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

In Fürstenhagen feierte man in der Mehrzweckhalle die große Galaprunksitzung des CCF
Galaprunksitzung des CCF in Fürstenhagen - ohne Tür

Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Anna Wicht wohnt seit einem Jahr in Reichensachsen. Am Donnerstag feierte die gebürtige Berlinerin mit ihrer Tochter, weiteren Verwandten und Freunden ihren 100. …
Ist noch Schriftführerin beim Rommé: Anne Wicht aus Reichensachsen feiert 100. Geburtstag

Neue Trikots für den FC Großalmerode

In den Vereinsfarben blau und weiß und mit neuem Sponsor auf dem Trikot werden die Kicker des FC 1920 Großalmerode e.V. in die Rückrunde gehen.
Neue Trikots für den FC Großalmerode

Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Ehrenamtliches Engagement für Umwelt, Natur und Klima zeichnet der Werra-Meißner-Kreis auch in diesem Jahr wieder mit dem Umweltpreis aus. Bewerben kann sich bis zum 1. …
Freie Waldorfschule Eschwege: Umweltpreis-Sieger 2019 pflanzten letzten Baum in der Obstbaumallee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.