Familien gewinnen

Veranstaltung zum Aktionstag ,Wir gewinnen FamilieEschwege. Ausgesprochen zufrieden verlieen am spten Mittwochabend rund 80 Teilne

Veranstaltung zum Aktionstag ,Wir gewinnen Familie

Eschwege. Ausgesprochen zufrieden verlieen am spten Mittwochabend rund 80 Teilnehmer des Aktionstages Wir gewinnen mit Familie! den Rittersaal des Landgrafenschlosses in Eschwege.

Vorausgegangen war ein knapp dreistndiges Programm, in dessen Mittelpunkt ein Vortrag von Diplom Sozialwissenschaftler Holger Wunderlich von der Ruhr-Universitt in Bochum und die Vorstellung einzelner Projekte der lokalen Bndnisse fr Familie im Werra-Meiner-Kreis standen. Holger Wunderlich nahm bei seinem Referat zu den Perspektiven fr eine nachhaltige rtliche Familienpolitik die Zuhrer aus Politik, Verwaltung und den lokalen Bndnissen im Kreis von Beginn an mit. Sein lebendiger Vortrag mit pointierten Formulierungen und klaren Aussagen zu den Steuerungs- und Moderationsaufgaben der Kommunen bei der Entwicklung von familienfreundlichen Strukturen stie auf groe Resonanz.

Er machte deutlich, dass jede Kommune ihr eigenes Handlungskonzept entwickeln msse, um auf die konkreten Bedarfe von Familien vor Ort einzugehen. Wichtig sei der direkte Dialog mit den Betroffen, eine klare Analyse der jeweiligen rtlichen Gegebenheiten und die Formulierung von konkreten, nachprfbaren Zielen.

Eine Familienpolitik von der Stange taugt nichts, erklrte Wunderlich. Die jeweilige Lebenssituation vor Ort msse das Handlungskonzept und die konkreten Manahmen bestimmen. Dem schloss sich Landrat Stefan Reu in seinem Statement an. Er unterstrich die Notwendigkeit einer engen Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Vereinen, Verbnden und der rtlichen Wirtschaft, um einen familienfreundlichen Kreis zu schaffen. Nur gemeinsam und mit einem generationsbergreifenden Ansatz werden wir die Herausforderungen meistern, so Landrat Reu.

Nach dem Vortrag hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit alkoholfreien Getrnken von der Juice-Box und einem kleinen Imbiss zu strken.

Anschlieend stellten Vertreter der lokalen Bndnisse fr Familie aus Eschwege, Waldkappel, Wanfried, Wehretal und Witzenhausen ihre Arbeit und besonders herausragende rtliche Projekte dar. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Bericht ber niedrigschwellige Angebote der Familienbildung in Kindertagessttten, die im Rahmen des Kreisbndnisses entwickelt und erfolgreich umgesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Die Impfzentren der Landkreise sind vorbereitet.
Die Impfzentren in Eschwege und Fritzlar starten m 9. Februar

Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Wer vermutet an Corona erkrankt zu sein, kann im Werra-Meißner-Kreis bei drei Stellen anrufen. Im Verdachtsfall darf ohne telefonische Absprache keine Einrichtung …
Kontaktdaten, Fragen und Antworten zu Corona im Werra-Meißner-Kreis

Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Nach der Aufgabe des alten Standortes ist die Brennholz-Abteilung der Werraland-Werkstätten nun wieder in Eschwege in der Thüringer Straße zu finden.
Werraland Werkstätten: Brennholz-Produktion wieder in Eschwege

Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Zwischen Langenhainer Weg und Höhenweg wird in Eschwege ein neues Wohngebiet entstehen, die Mehrheit der Stadtverordneten stimmte dafür.
Mehrheit der Stadtverordneten stimmt für neues Wohngebiet in Eschwege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.