Familienfest ein voller Erfolg: Wehretal begeistert im Bündnis mit Vielfalt

Reichensachsen. Bürgermeister Jochen Kistner, Schirmherr des Bündnis für Familie Wehretal, eröffnete am Sonntag, 16.09.2012, um 10:30 Uhr das 2. W

Reichensachsen. Bürgermeister Jochen Kistner, Schirmherr des Bündnis für Familie Wehretal, eröffnete am Sonntag, 16.09.2012, um 10:30 Uhr das 2. Wehretaler Familienfest. Bei herrlichem Sonnenschein wurde im Freien ein Eröffnungsgottesdienst mit Posaunenchor gefeiert. Anschließend stand im und rund um das Bürgerhaus in Reichensachsen alles unter dem Motto "Vielfalt in Wehretal".

Schulen, Kitas, Kirche, Vereine und Freiwillige stellten im Bündnis für Familie die Vielfalt in Wehretal unter Beweis. Durch das abwechslungsreiche Programm führte Ivonne Schormann vom Bündnis für Familie Wehretal. Mit Fit-Ball-Trommeln, Hip-Hop und Modern-Dance zu mitreißenden Rhythmen heizten die Jazz-Gymnastikgruppe und die Jazz-Kids dem Publikum ordentlich ein.

Kreatives, kulinarisches und gesundes

Der Partnerschaftsverein präsentierte einen Film mit Impressionen aus der Normandie. Käsespezialitäten und Getränke aus dieser Region wurden dann am Stand angeboten. Wellness für die Füße auf dem Barfußpfad, Informationen zum Gebrauch von Defibrillatoren, Blutdruck- und Blutzuckermessen, Kinderschminken und Spiele gab es beim Deutschen Roten Kreuz.

Die Friedrich-Ebert-Schule baute eine Bastelstraße auf, organisierte einem Flohmarkt für Kinder und informierte über das Comenius-Projekt. Dabei war der Griff in die "Kisten des Grauens" nichts für Feiglinge. Der Schulchor sorgte auf der Bühne für Stimmung. Für das leibliche Wohl sorgte ein Waffelback-Team im Bürgerhaus. Brandschutzerziehung stand bei der Feuerwehr auf dem Programm. Mit Schlauch und Feuerlöscher wurde so mancher Brand gelöscht.

Bei der Waldorfschule Eschwege lag das Glück der Kinder auf dem Rücken von zwei Eseln und an der Kinderbar im Bürgerhaus wurden frische Kindercocktails gemixt. Jugendpflegerin Andrea Lux von der AWO-Jugendförderung Wehretal stellte den Film "Kojo" vor, der im Rahmen eines Medienprojektes bei den Ferienspielen gedreht wurde. Phantasievolle und individuelle Familienwappen konnte man bei der Kita Eichenzwerge gestalten.

Kleine Chinesen der Kita Wilde Wichtel begeisterten mit Tanz und Gesang auf der Bühne. Zum Thema Am Basteltisch der Kita wurde eifrig gemalt und gebastelt.

Natalia Schäfer gab einen Einblick in ihre Kindheit in Russland. Bilder, Spielsachen, Bücher und vieles mehr gab bei ihr zu entdecken. Borschtsch und russisches Gebäck wurde angeboten. Und das russische Schattenspiel von Natalia begeisterte nicht nur Kinder. Für Stimmung auf der Bühne sorgten u.a. der Liederkranz Hoheneiche mit einer Reise durch Deutschland und die Akkordeongruppe.

Ganz schön sportlich

Auf dem Rolli-Parcours des Werner-Seeger-Hauses war Geschicklichkeit gefragt. Ob mit oder ohne Handicap Berührungsängste gab es hier keine. Geschicklichkeit aber auch Schnelligkeit, Kraft und Können waren beim Torwandschießen der Fußballabteilung des Sportverein gefragt.

Manyana Husein-Knabe und ihre Familie gaben mit Informationen, Tanz, Trachten und Speisen aus Indonesien und Bali dem Fest eine asiatisches Note und ein glanzvolles Flair. Die ev. Kirchengemeinde lud in einen Stationengarten zum Psalm 23 ein, hatte eine Mal und Bastelstation im Freien aufgebaut und bot Vorlesezeiten zu biblischen Geschichten an. Am Stand der Büchertauschbörse "Bücherwurm" wurde geschmökert. Der VDK Ortsverein Reichensachsen informierte über Patientenverfügung und Vollmachten. Die Häusliche Krankenpflege stellte ihr Angebot vor. Und auch das Landfrauencafé hatte wieder alle Hände voll zu tun.

Es herrschte reger Betrieb im und um das Bürgerhaus. Rund 2000 Besucherinnen und Besucher kamen und trugen dazu bei, dass es ein rundum gelungener Tag der Begegnung wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Bis zum 18. November 1989, 6 Uhr, waren Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen durch eine Grenze getrennt. Dieses 30-jährige Jubiläum will man nun gemeinsam feiern.
Bad Sooden-Allendorf und Wahlhausen feiern gemeinsam das Jubiläum zum Mauerfall

Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

In diesem Jahr liegt der Mauerfall 30 Jahre zurück. Zu diesem besonderen Anlass möchte die Kreisstadt Eschwege gemeinsam mit der Kreisstadt Mühlhausen und dem …
Am Werratalsee in Eschwege soll eine „Deutsche Einheitsallee" entstehen

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.