Fast jeden Tag eine Geburt

+

Werra-Meißner. 334 Babys kamen im vergangenen Jahr im Klinikum Werra-Meißner in Eschwege zur Welt.

Werra-Meißner. Im vergangenen Jahr erblickten auf der Geburtsstation des Klinikum Werra-Meißner in Eschwege 334 Babys das Licht der Welt. Davon waren 182 Mädchen und 152 Jungen.

Die Geburt des ersten Babys war am 1. Januar 2013 um 15 Uhr. Das letzte Baby im Jahr 2013 kam am 31. Dezember um 12.45 Uhr zur Welt.

Am 9. Februar, 18. Februar und 2. Dezember waren die Tage mit den meisten Geburten – jeweils vier Kinder. Das größte Baby maß 57 Zentimeter und das kleinste Baby 46 Zentimeter. Das schwerste Baby wog 4.690 Gramm und das leichteste Baby 2.210 Gramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Der Fahrer eines PKW übersah von Hornel kommend auf der B27 einen vorfahrtberechtigten PKW und stieß mit diesem zusammen.
18.000 Euro Schaden und zwei verletzte Personen nach einem Unfall bei Sontra

Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Am gestrigen Nachmittag, um 14.29 Uhr, betraten zwei Täter den Telekom-Laden in der Eschweger Innenstadt und entwendeten dort vier Apple-IPhones im Wert von ca. 4300 …
Anschließend noch mehr Diebesgut sichergestellt: Trio erbeutete vier iPhones im Eschweger Geschäft

Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Das Projekt der fahrenden Arztpraxis würde im Sommer auslaufen. Bis eine andere flächendeckende Versorgung gewährleistet ist, wollen die Bürgermeister die Verlängerung …
Medibus: Bürgermeister fordern Verlängerung des Projektes

Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Die Entscheidung im Witzenhäuser Stadtparlament ist gefallen: Architekt Frank Reschke soll den Auftrag zur Umgestaltung des Marktplatzes erhalten.
Landschaftsarchitekt aus Berlin soll Marktplatz in Witzenhausen umgestalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.