Felix Martin bleibt Kreisschülersprecher

+

Werra-Meißner. Schülervertretungen wählen neuen Kreisvorstand.

Werra-Meißner.Der Kreisschülerrat (KSR) trat vor kurzem das erste Mal im neuen Schuljahr zusammen und wählte dabei seinen Vorstand. Der Kreisschülerrat ist die hessische Form der Interessenvertretung aller Schülerinnen und Schüler auf Kreisebene. Über rege Beteiligung bei der Veranstaltung in der Brüder-Grimm-Schule in Eschwege freuten sich Kreisschülersprecher Felix Martin und seine Stellvertreterin Silke Braunroth (beide Berufliches Gymnasium Eschwege), welche in ihrem Amt bestätigt wurden. Neu in die Dreierspitze des Vorstandes eingezogen ist Maren Hoffmann (Brüder-Grimm-Schule Eschwege). Die Delegierten wählten Jonas Döring (Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf) und Nick Schröder (Anne-Frank-Schule Eschwege) als Vertreter in die Landesschülervertretung Hessen. Dem zehnköpfigen Vorstand gehören außerdem die Beisitzerinnen und Beisitzer Michelle Först (Südringgausschule Herleshausen), Philipp Mangegold (Anne-Frank-Schule Eschwege), Max Wurdinger (Brüder-Grimm-Schule Eschwege), sowie Jonas Weinrich und Juliane Eichenberg (beide Oberstufengymnasium Eschwege) an.

Gemeinsam blicken sie nun dem für den 04. Und 05. November terminierten Seminar im Jugenddorf Hoher Meißner entgegen. Martin erklärt: "In diesem Jahr widmet sich das Seminar aufgrund vieler Mitgliederwünsche ausschließlich inhaltlichen Aspekten und ist nicht durch die Vorstandswahl beeinflusst. Wir haben tolle Workshops in Planung die einige Vorstandsmitglieder zusammen mit den Kreisverbindungslehrern erarbeiten werden." Ein umfangreiches Programm hat sich der Kreisschülerrat vorgenommen, welches auch ein Rhetorikseminar und eine Ausrichtung für das angebrochene Schuljahr umfasst. Martin ergänzt: "Wir bedanken uns ganz herzlich bei Caroline Bär und Bettina Vaterrodt von der Jugendförderung Werra-Meißner für ihre bisherige Hilfe und sind froh, dass sie uns auch in diesem Schuljahr, unter anderem bei der Ausrichtung des KSR-Seminars, aktiv zur Seite stehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Am frühen Samstagmorgen ist ein 51-jähriger Zeitungszusteller aus Wehretal von einem unbekannten Mann in Eschwege angegriffen und verletzt worden. Die Polizei bittet um …
Unbekannter griff Zeitungszusteller in Eschwege an

Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

Autos waren das Ziel der Täter, die im Verlauf des Samstagabends, 7. Dezember, versucht haben, Wertsachen aus mehreren Pkw zu stehlen.
Autoknacker in Bad Sooden-Allendorf unterwegs

B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu Eichenberg: Vollsperrung der Bundesstraße 80 ab dem 6. januar
B 80 bei Neu Eichenberg ist ab dem 6. Januar voll gesperrt

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.