Felix will bleiben

Eschenstruth. Mit einer Stimme sprechen zwar nicht die Kinder der AWO Kita Kunterbunt, aber dafür können sie prima zusammen singen. Und das machen d

Eschenstruth. Mit einer Stimme sprechen zwar nicht die Kinder der AWO Kita Kunterbunt, aber dafür können sie prima zusammen singen. Und das machen die Kinder dank des Konzeptes in der Einrichtung so gut, dass die Kita jetzt vom Deutschen Chorverband Zertifiziert wurde. Somit ist die Kita die erste in Mitteldeutschland, die die "Caruso" Auszeichnung bekommt, was inzwischen auch bei dem Maskottchen Felix angekommen ist.

Felix ist ein bunter Vogel, immer auf der Suche nach Freunden, die mit ihm singen. Ein paar Freunde hat er schon gefunden und mit ihnen die Carusos gegründet. Weil Felix es aber in der Kita so schön findet und die Kinder so toll singen können, hat er sich entschlossen zu bleiben. So die Kurzfassung von Monika Asthalters Begründung gegenüber den Kindern für ihren Besuch.

"Hervorragendes Konzept"

Der wahre Grund für den Besuch der Fachberaterin des Deutschen Chorverbandes liegt jedoch in der Ehrung und Anerkennung der Leistung, die die Erzieherinnen Tag für Tag in der Einrichtung leisten, denn die Kita hat ein spezielles Konzept zur musikalischen Erziehung. Besonders wichtig ist dabei, dass die Erzieherinnen auf die Tonlagen beim Singen achten. Denn Kinder können nicht so tief wie Erwachsene singen.

Doch das wichtigste ist, dass die Kinder Spaß an der Musik haben.

Die Auszeichnung des Chorverbandes muss alle drei Jahre neu beantragt und somit das Konzept überprüft werden. Doch dass, so waren sich alle, auch die Ehrengäste einig, wird kein Problem sein. Und so konnte die Kitaleiterin Edith Müller von Monika Asthalter die Auszeichnung entgegennehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis nimmt an Auditierung zum Familiengerechten Kreis teil

Der Landkreis Werra-Meißner ist der erste in Hessen, der sich als Familiengerechter Landkreis auditieren lassen will.
Landkreis nimmt an Auditierung zum Familiengerechten Kreis teil

Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

Am gestrigen Tag ereigneten sich zwei Einbrüche in Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau.
Einbrecher durchsuchten Wohnhäuser in Hessisch Lichtenau

„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Die Tourist Information Eschwege zieht Bilanz und stellt das Programm für 2020 vor.
„Ferienwohnungen in Eschwege sind eine Erfolgsgeschichte"

Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Christoph Bergner, Betreiber des Camping Parks am Meinhardsee, hat den dortigen Badebetrieb abgemeldet. Gründe sind unter anderem rückläufige Besucherzahlen und der …
Baden im Meinhardsee ist nicht mehr möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.