Dem Fest verschrieben

+

Die Ehrendamen und Fahnenträger des Witzenhäuser Erntefestes – Wer will dieses Jahr mit dabei sein?Witzenhausen. Für sie ist es mehr als nur ein

Die Ehrendamen und Fahnenträger des Witzenhäuser Erntefestes – Wer will dieses Jahr mit dabei sein?

Witzenhausen. Für sie ist es mehr als nur ein Fest, für sie ist es Kultur, Tradition und es gehört einfach dazu das Witzenhäuser Erntedank- und Heimatfest. Die Ehrendamen und Fahnenträger in ihren blauen T-Shirts gehören mit zum Bild des Festes in der Kirschenstadt."Im besten Fall sollte man sich mit dem Erntefest identifizieren können, aber manchmal wird man auch davon infiziert", sagen Lucas Dülfer und Arne Jatho, Mitglieder der "Ehemaligen" und als Nachwuchs-Coaches eingesetzt. Denn Jahr für Jahr werden neue Ehrendamen und Fahnenträger gesucht und zwar 40 insgesamt und für das Coachen sind die Ehemaligen zuständig. "Ich mache das jetzt bereits im dritten Jahr und habe für dieses Unterstützung von meine Cousin Arne erhalten", berichtet Lucas Dülfer.

Die Aufgaben

Die Herren der Schöpfung sind für das präsentieren der zahlreichen Städtepartnerschafts-Flaggen, der Bürgerfahne und das Tragen des Erntekranzes zuständig. "In diesem Jahr kommt noch eine weitere Flagge hinzu, die der Türkei", so Dülfer. Momentan werden daher noch drei Träger gesucht.Aber auch die Damen haben ihre Aufgabe. Als Ehrendamen sind sie für Repräsentation der Stadt und des Festes verantwortlich. So werden für dieses Jahr auch noch 13 Damen gesucht.

"Dabei geht es auch ein stückweit um Verantwortung. Wenn wir erst mal die Aufstellung gemacht haben, dann sollte sich unser Nachwuchs auch daran halten", so Jatho. Denn die Hauptaufgabe ist der Festumzug am Sonntag. Dazu kommen noch die Anwesenheit bei allen anderen Programmpunkten, wie dem Fußballspiel der Komiteederiche am Donnerstag, dem Witzenhäuser-Abend, dem Festgottesdienst und dem Weckruf am Sonntag. "Natürlich ist es wünschenswert wenn die Ehrendamen und Fahnenträger auch am gesamten Fest teilnehmen, aber die Meisten gehen ja noch zur Schule, da ist eine Plakettenparty Mittwochabend eher schwer einzurichten, aber wünschenswert wäre es trotzdem", sind sich die Cousins einig.

Elf Jahr am Stück im Einsatz

Für den ein oder anderen geht die Identifikation so weit, das sie fast ihr halbes Leben aktiv beim Erntefest dabei waren. "Christoph Waldheim ist zum Beispiel elf Jahre lang aktiv beim Umzug mitgelaufen. Angefangen beim Schlüsselträger bis hin zum Kranzträger, das sozusagen die Königsdisziplin ist", erzählen die Nachwuchs-Coaches.Soweit müsse es aber auch nicht gehen. "Nach dem zweiten Mal als Ehrendame oder Fahnenträger, kann man auch Ehemaliger werden und sich in dieser Gemeinschaft beteiligen", so Jatho und Dülfer.Umsonst soll die "harte Arbeit" aber auch nicht sein. Für die Teilnahme gibt es kleine Vergünstigungen: "Aber nur wenn auch alle Aufgaben erfüllt werden."

Wer als Interesse hat beim Witzenhäuser Erntefest hautnah dabei zu sein und 14 Jahre und älter ist, der kann sich per E-Mail an lucasduelfer@gmx.de oder arnejatho@gmail.com oder per Facebook bei den beiden melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall in Sontra: Rollerfahrer wird schwer verletzt

Am heutigen Donnerstagmorgen kam es gegen 7.55 Uhr in der Ortslage von Sontra zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 65-jähriger Mann aus Sontra schwer verletzt wurde. Die …
Unfall in Sontra: Rollerfahrer wird schwer verletzt

71-Jähriger gab sich in Eschwege als Abgesandter des Papstes aus

Am Dienstagabend erhielt die Polizei in Eschwege eine telefonische Mitteilung vom katholischen Pfarramt in Eschwege. Eine Mitarbeitern des Pfarramtes setzte die Beamten …
71-Jähriger gab sich in Eschwege als Abgesandter des Papstes aus

Rosenmontagsumzug des CCF in Fürstenhagen

Bildergalerie: Rosenmontagsumzug des CCF in Fürstenhagen
Rosenmontagsumzug des CCF in Fürstenhagen

Mordfall aus Bad Sooden-Allendorf: Tatverdächtiger wurde in Laos verhaftet

Den Tatverdächtigen im Fall des toten 55-Jährigen aus Bad Sooden-Allendorf konnte die Polizei bereits im September in Laos festnehmen.
Mordfall aus Bad Sooden-Allendorf: Tatverdächtiger wurde in Laos verhaftet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.