Festfrühstück mit Ernennung und großer Entschuldigung

+

Bad Sooden-Allendorf. Auf dieses Frühstück haben sich die Bad Sooden-Allendorfer Erntefestler schon gefreut: Saure Gurken, Ahle Wurscht, Spanisch Fr

Bad Sooden-Allendorf. Auf dieses Frühstück haben sich die Bad Sooden-Allendorfer Erntefestler schon gefreut: Saure Gurken, Ahle Wurscht, Spanisch Fricco und bomben Stimmung, das macht das Festfrühstück im Erntefestzelt aus.

Aber an diesem Tag gab es zum Traditionellen auch wieder was Neues. "Heute ist ein besonderer Tag. Zum aller ersten Mal nehmen wir ganz öffentlich unseren Pfarrer Hubertus Spill in die Reihen des Erntefestausschusses auf. Nun hat der Brunnenfestausschuss seinen Pfarrer Dr. Daniel Bormuth, die Eichwegsiedlung ihren Pfarrer Thomas Schanze und wir nun unseren Pfarrer Spill. Für Pfarrer Bergmann finden wir dann auch noch was", erklärte Erntefestausschuss-Vorsitzender Stefan Lauer.

Gleich hinter legte er noch etwas, was er auch noch nie in seinem 13. Jahr als Erntefest-Vorsitzender gemacht hat: "Ich möchte mich bei meiner Ehefrau Carmen für alles entschuldigen was ich ihr jemals angetan habe. Ich baue viel Mist, aber mit Herzblut. Dennoch hoffe ich das du noch lange bei mir bleibst und wir im nächsten Jahr noch unsere Silberne Hochzeit zusammen feiern können."

Morgen steht der Seniorennachmittag und der Familientag aufm Festplatz auf dem Programm. Zum Ausklang mit Tanz im Festzelt mit der Band Timeless geht es ab 21 Uhr. Krönenden Abschluss bildet das Riesenfeuerwerk bei Einbruch der Dunkelheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Hessisch Lichtenau bekommt einen größeren Regelkindergarten und einen Waldkindergarten
Hessisch Lichtenau schafft viele neue Kindergarten- und Krippenplätze

Mario Hartmann gewinnt die Bürgermeisterwahl im Ringgau

Der parteilose Kandidat Mario Hartmann hat die Bürgermeisterwahl im Ringgau gegen Amtsinhaber Klaus Fissmann (SPD) gewonnen.
Mario Hartmann gewinnt die Bürgermeisterwahl im Ringgau

„Nachhaltiges Ziegenhagen“: Arbeitsgemeinschaft stellte 18 Projekte vor

Ziegenhagen gehörte bundesweit zu den fünf Ortschaften, die sich am Projekt „Leben in zukunftsfähigen Dörfern“ beteiligt haben. Im Rahmen des Projektes, ist die …
„Nachhaltiges Ziegenhagen“: Arbeitsgemeinschaft stellte 18 Projekte vor

Großalmerodes Unternehmen wollen zusammenarbeiten

Gemeinsames frühstücken soll Großalmerodes Unternehmer näher zusammenbringen
Großalmerodes Unternehmen wollen zusammenarbeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.