Ein fetter Batzen Geld für die Jugend

+

Seit vier Jahren gibt es nun die gemeinsame Veranstaltung "Moment mal – Zeit für Impulse", die VR Bank Werra-Meißner und das Autohaus St

Seit vier Jahren gibt es nun die gemeinsame Veranstaltung "Moment mal – Zeit für Impulse", die VR Bank Werra-Meißner und das Autohaus Stöber gemeinsam traditionell in Bad Sooden-Allendorf austragen. In diesemJahr ließen sich rund 300 Führungskräfte neue Impulse zum Thema "Saat und Ernte" von einem fachkundigen Podium informieren. Aber nicht nur das, auch die Spendenbereitschaft unter den Gästen war hoch, so dass insgesamt 2.000 Euro für einen guten Zweck an diesem Abend zusammenkamen. Passend zum Thema kam dieser Betrag gestern Abend auch der Jugend zugute. "Das Thema Jugendarbeit liegt uns sehr am Herzen", so Andrea Stöber von den Autohäusern Stöber, die zusammen mit Uwe Linnenkohl, Vorstand VR Bank, zwei prall gefüllte Sparschweine an den Sportkreis Werra-Meißner und den SSC Bad Sooden-Allendorf übergab. Als ehemaliger Fußballer und ehemalige Leichtathletin fiel die Wahl des Empfängers nicht allzu schwer. "Es ist schwer, den Wettkampfbetrieb aufrecht zu erhalten, wenn die finanziellen Mittel fehlen", so Thomas Weise vom Schulsportverein Bad Sooden-Allendorf, der seinen Sportlern auch in Zukuft gerne die Möglichkeit geben möchte, ihren erfolgreichen sportlichen Weg weiterzugehen. Denn trotz dass der Verein sehr klein ist, sind hier bereits große Talente herangewachsen. So holten die Sportlerinnen und Sportler bereits viele große Preise in die Badestadt.

Und auch der Sportkreis Werra-Meißner steckt seinen Anteil von 1.000 Euro in die Jugendarbeit. Das hessenweit laufende Projekt "Schule und Verein" fördert jedes Jahr eine bestimmte Anzahl von Projekten, damit kleine Vereine auch in Zukunft "überleben" können. Derzeit laufen sieben Projekte im Werra-Meißner-Kreis, die Kinder und Jugendliche in Sportvereinen integrieren sollen.

"Solche Angebote sind wichtig für Kinder und Jugendliche, damit sie lernen, selbstbewusst und gestärkt ins Leben gehen können", weiß die Vorsitzende des SSC Bad Sooden-Allendorf Christina Linke, die sich über diese tolle Überraschung ganz besonders freute.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Polizei nimmt 21-Jährige fest. Der hatte 1,2 Promille im Blut.
Neu-Eichenberg: 21-Jähriger bedroht Vater mit Machete 

Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Täglich um neun Uhr veröffentlichen wir auf lokalo24.de die Gewinnzahlen des Adventskalenders des Lions Clubs Eschwege-Werratal.
Lions Club Eschwege-Werratal: Die Gewinnnummern des Adventskalenders

Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Bessere Verbindungen in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg und ganz Großalmerode mit Mobilfalt
Mobilfalt gibt es jetzt auch in Hessisch Lichtenau, Neu Eichenberg

Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Beate Basler übernimmt die Nachfolge von Uwe Marth im AWO-Altenzentrum von Hessisch Lichtenau
Uwe Marth gibt die Leitung des AWO-Altenzentrums in Hessisch Lichtenau ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.