Feuer im Mehrfamilienhaus - war es Brandstiftung?

+

Eschwege. Wegen einer angezündeten Wohnungstür musste die Feuerwehr heute morgen ausrücken.

Eschwege. Der Feuerwehrleitstelle in Eschwege wurde am Sonntagmorgen , um 2:30 Uhr ein Brand in einem 6-Familienhaus gemeldet. Die Wohnungstür des Anrufers war angezündet worden, ein Schwelbrand hatte sich entwickelt. Der 48-jährige Eschweger erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus Eschwege verbracht werden.

Die Feuerwehr Eschwege hatte den Brand schnell löschen können, so dass nur minimaler Sachschaden entstand. Die Polizei Eschwege ermittelt wegen Brandstiftung.

Sachdienliche Hinweise erbitte die Polizei Eschwege.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Igel suchen Schlafplätze: Tierheim Eschwege gibt Tipps zum Wohl der Tiere

Viele Igel, die jetzt noch durch die Gärten streifen, werden den Winter nicht überleben. Nicht nur den kleinen stachligen Freunden, auch erwachsenen Tieren fehlen die …
Igel suchen Schlafplätze: Tierheim Eschwege gibt Tipps zum Wohl der Tiere

Neuer Verein soll sich für mehr jüdisches Leben und Kultur einsetzen

Die Spuren jüdischen Lebens sowie die Kultur des jüdischen Glaubens vermitteln und für alle erlebbar machen, das wollen Ludger Arnold, Dr. Martin Arnold, Dr. Lutz …
Neuer Verein soll sich für mehr jüdisches Leben und Kultur einsetzen

Turngau Werra lädt zur Herbstwanderung ein: TSV Herleshausen übernimmt die Organisation

1000 Jahre Herleshausen und 150 Jahre TSV 1869 Herleshausen sind Anlass für viele Jubiläumsveranstaltungen im Werradorf im Jahr 2019. Als nächste Aktion steht nun die …
Turngau Werra lädt zur Herbstwanderung ein: TSV Herleshausen übernimmt die Organisation

Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Ausstellung in Witzenhausen klärt über Möglichkeiten zur Sanierung mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen sowie Fördermaßnahmen auf
Sanieren mit natürlichen und nachhaltigen Baustoffen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.